NDR-Markt – 01.09.2008 20:15

Nach dem MDR vom 26.08.2008 kommt heute abend gleich der nächste Fernsehbericht zum Thema „Schadensmanagement“ der Versicherer. Zur Abwechslung mal der NDR unter der Überschrift:

Autoschäden: Versicherungen drücken Zahlungen 

Petra K. aus Hamburg hatte einen Autounfall. Schuld war eindeutig der andere. Schaden: 1.350 Euro. Doch die gegnerische Haftpflichtversicherung will bedeutend weniger zahlen. Ein Fall von mehreren Hunderttausend ähnlichen. Steckt dahinter Methode? Markt deckt auf.

http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID4952546_REF2436,00.html

Oder die Wiederholung für Frühaufsteher am Donnerstag, den 04.09.2008 von 06:00 – 06:45

Dieser Beitrag wurde unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Stundenverrechnungssätze, TV - Presse, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu NDR-Markt – 01.09.2008 20:15

  1. Schade sagt:

    Da halt wohl jemand kalte Füße bekommen.

    Schade!

  2. Willi Wacker sagt:

    Hallo Leute,
    ich fand den NDR-Bericht objektiv. Das Fazit war, wer sich nicht wehrt und wer keine anwaltschaftliche Hilfe in Anspruch nimmt, hat verloren. Nicht umsonst wurde hier immer wieder darauf hingewiesen, den qualifizierten Anwalt einzuschalten, am besten sofort nach dem Unfall.
    MfG
    Willi Wacker

  3. Hunter sagt:

    @Schade

    Wer hat kalte Füsse?

    @RA JM

    Linkinhalte von Fernsehprogrammen haben in der Regel die unangenehme Nebenwirkung zu verschwinden, sobald der Fernsehbeitrag durch ist.
    Wer zu spät kommt……..

  4. RA JM sagt:

    Der Link führt irgendwie nicht zum Thema, oder irre ich mich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.