ERGO Versicherungs AG ließ in einem Rechtsstreit um restliche Mietwagenkosten Versäumnisurteil gegen sich ergehen. (AG Halle (Saale) Versäumnisurteil vom 29.1.2016 – 97 C 3579/15 -).

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser,

über das Wochenende bieten wir Euch einmal etwas leichtere Lesekost. Nachfolgend stellen wir Euch in einer Rechtsstreitigkeit gegen die ERGO-Versicherungs AG, in dem es um restliche Mietwagenkosten ging, das Versäumnisurteil des Amtsgerichts Halle an der Saale vor. Damit das Versäumnisurteil verständlich wird, haben wir für Euch den vorgerichtlichen Schriftverkehr, soweit er hier von Bedeutung ist, vorangestellt. Man sieht also, mit welcher rechtswidrigen Taktik die einstandspflichtigen Krafthaftpflichtversicherer Schäden der Unfallopfer regulieren. Es geht ohne Anwalt und ohne Gericht nicht mehr. Damit die Versicherten auch Kenntnis von den Machenschaften der Versicherer, hier der ERGO Versicherungs AG, erlangen, sollte, soweit möglich, der Unfallverursacher, also der Versicherte persönlich, gerichtlich in Anspruch genommen werden. Im vorliegenden Rechtsstreit wird der Schädiger, also der Versicherte, durch die ERGO keine Kenntnis von dem Versäumnisurteil erhalten. Ihm wird lediglich mitgeteilt, dass der Schaden des Unfallopfers reguliert wurde. Dass die ERGO mit der Salamitaktik letztlich auf die Nase fiel, das wird dem Versicherungsnehmer verheimlicht. Gebt bitte Eure sachlichen Kommentare ab.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende.
Willi Wacker

24. September 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bestätigen den Erhalt Ihrer Schreiben.

Nach Prüfung Ihrer Mietwagenkosten haben wir Ihnen einen Betrag von 1.600,00 Euro überwiesen.

Es wurde bei Ihnen ein Ersatzwagen für 37 Tage und bei der Firma AVIS vom 2.5.-4.5.2012 angemietet.
Gemäß dem vorliegenden Gutachten ist eine Reparatur in 9 Arbeitstagen möglich.
Die Abtrittserklärung haben wir am 22.5.2012 an das Autohaus gefaxt.
Wir sind deshalb bereit Mietwagenkosten für 20 Tage anzuerkennen und haben den o.g. Betrag an Sie zur Auszahlung gebracht.

Bei Fragen rufen Sie einfach an. Frau T. ist unter 03419855-… gern für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen
ERGO Versicherung AG
Schaden Leipzig

——————————————————————————————

22. November 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bestätigen den Erhalt Ihres Schreibens vom 30.10.2012.

Diesbezüglich teilen wir Ihnen mit, dass wir weitere Mietwagenkosten von uns nicht übernommen werden.

Die eigentliche Reparatur dauerte 10 Tage, vom 30.5.-10.6.2012. Wir haben bereits für 20 Tage Mietwagenkosten anerkannt.

In diesem Zusammenhang möchten wir an die Schadenminderungspflicht Ihres Mandanten verweisen.

Bei Fragen rufen Sie einfach an. Frau T. ist unter 03419855-… gern für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen
ERGO Versicherung AG
Schaden Leipzig

——————————————————————————————

Amtsgericht
Halle (Saale)

97 C 3579/15

Im Namen des Volkes

Versäumnisurteil

In dem Rechtsstreit

des Herrn …

Kläger

gegen

Ergo Versicherung AG vertr. d. d. Vorstand, dieser vertr. d. d. Vorstandsvorsitzenden Christian Diedrich, Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf

Beklagte

hat das Amtsgericht Halle (Saale) ohne mündliche Verhandlung auf Antrag der klagenden Partei gemäß §§ 331 Abs. 3, 276 Abs. 1 ZPO am 29.01.2016 durch den Richter am Amtsgericht K. für Recht erkannt:

1.   Die Beklagte wird verurteilt, den Kläger hinsichtlich offener Mietwagenkosten aus der Rechnung vom 12. Juni 2013 in Höhe von 1.471,00 € nebst Zinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem Basiszinssatz seit dem 16. November 2012 gegenüber dem Inhaber der Mietwagenfirma … freizustellen.

2.     Die Beklagte wird verurteilt, an.den Kläger 101,25 € nebst Zinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem Basiszinssatz seit 25.11.2015 zu zahlen.

3.     Die Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits.

4.     Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Rechtsbehelfebelehrung

Diese Entscheidung kann mit dem Einspruch angefochten werden. Er ist innerhalb von zwei Wochen einzulegen bei dem Amtsgericht Halle (Saale), Thüringer Straße 16, 08112 Halle (Saale). Die Frist beginnt mit der Zustellung der Entscheidung.
Der Einspruch wird durch Einreichung einer Einspruchsschrift oder zur Niederschrift der Geschäftsstelle des genannten Gerichts eingelegt. Er kenn auch zur Niederschrift der Geschäftsatelle eines jeden Amtsgerichts erklärt werden, wobei es für dia Einhaltung der Frist auf den Eingang bei dem genannten Gericht ankommt. Die Einspruchsschrift muss die Bezeichnung des Urteils, gegen das der Einspruch gerichtet wird, sowie die Erklärung, dass gegen dieses Urteil Einspruch eingelegt wird, enthalten. Soll das Versäumnisurteil nur zum Teil angefochten werden, so ist der Umfang der Anfechtung zu bezeichnen.
Femer sind innerhalb der Frist von zwei Wochen sämtliche Angriffs- und Verteidigungsmittel einschließlich Beweisschriften sowie Rügen, die die Zulässigkeit der Klage betreffen, vorzutragen.
Wird die Frist zur Einspruchsbegründung nicht eingehalten, können Sie allein deswegen den Prozess vertieren. Es empfiehlt sich daher, die Begründung In die Einspruchsschrift mit aufzunehmen. Werden Angriffs- und Verteidigungsmittel erst nach Ablauf der Frist vorgebracht, so läset sie das Gericht nur zu, wenn nach seiner Überzeugung ihre Zulassung die Erledigung des Rechtsstreits nicht verzögern würde oder die Verspätung genügend entschuldigt wird. Verspätete Rügen iässt das Gericht nur zu. wenn die Verspätung genügend entschuldigt wird.

K.
Richter am Amtsgericht

Urteilsliste “Mietwagenkosten” zum Download >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter ERGO, Haftpflichtschaden, Mietwagenkosten, Urteile, Urteile Mietwagen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu ERGO Versicherungs AG ließ in einem Rechtsstreit um restliche Mietwagenkosten Versäumnisurteil gegen sich ergehen. (AG Halle (Saale) Versäumnisurteil vom 29.1.2016 – 97 C 3579/15 -).

  1. Iven Hanske sagt:

    Der Unfallverursacher hat natürlich das Urteil von mir erhalten und die Ergo hat nun nicht nur die Prozesskosten sondern auch die über 200,00 Euro Zinsen zu Lasten Ihrer Versicherungsnehmer zu zahlen.

    So konnte ich ein Zahlungseingang von 1686,46 Euro verbuchen.

    Warum bloß so unseriös, die Kassen sprudeln doch bei den Versicherer obwohl sie gegenteiliges zu Gunsten der Vorstandsetage und Spekulationen in die Welt jammern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.