„Erfolgreich für Coburg in jeder Hinsicht“ R.-P. Hoenen mit „Goldene Ehrennadel“ ausgezeichnet

Erfolgreich für Coburg in jeder Hinsicht

Michael Stoschek (Brose-Gruppe) und Rolf-Peter Hoenen (ehemals HUK-Coburg Versicherungsgruppe) erhalten die Goldene Ehrennadel der IHK zu Coburg. Gewürdigt werden damit ihr unternehmerischer Erfolg und ihr Engagement für die Gesellschaft und die Region.

Quelle: inFranken.de

Zu Herrn Stoschek kann ich nichts sagen.

Zu Herrn Hoenen sehr wohl. Es mag sein, dass es der Region um Coburg dank Herrn Hoenen sehr gut geht. Allein auf sein Engagement für die Gesellschaft beruht dieser Wohlstand eher nicht? Hinterfragt man nämlich die Basis des unternehmerischen Erfolges, kommt man schnell darauf, dass dieser damals wie heute teilweise auf „Unredlichkeit“ beruht, insofern man die Worte „rechtswidrig“, „betrugsmäßig“ „vertragsbrüchig“ und „erpresserisch“ vermeiden wollte.

Herrn Söder lege ich ans Herz, damit er beim nächsten Mal nicht wieder über Dinge  spricht, von denen er keine Ahnung hat, doch zunächst genauestens hinter die Kulissen „großer Erfolge“ eines in die Jahre gekommenen Mannes  zu blicken. Ohne großen Aufwand betreiben zu müssen, auf den Seiten von CAPTAIN-HUK wäre jeder fündig geworden. Allein die Urteilsliste Sachverständigen-Honorar HUK Coburg sollte Herrn Söder angesichts seines „Diener-Auftritts“ die Schamröte ins Gesicht treiben. Auch bei der IHK zu Coburg wäre „Mann“ über die Jahre gut beraten gewesen, das Engagement von Herrn Hoenen kritisch zu hinterfragen. Denke ich allein an die hier mehrmals geführte Diskussion über die Rolle von IHK`s bezüglich des Agierens öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, lässt das Engagement von Herrn Hoenen in der IHK  zu Coburg viel Raum zur Spekulation.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar, VERSICHERUNGEN >>>> abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu „Erfolgreich für Coburg in jeder Hinsicht“ R.-P. Hoenen mit „Goldene Ehrennadel“ ausgezeichnet

  1. Frank sagt:

    diesen Artikel sollte man an Herrn Söder Mailen damit der mal merkt welch einen Sch—— der verzapft.

  2. Glöckchen sagt:

    Habe mal einen Bundesverdienstkreuzträger vor Gericht mit der Behauptung erlebt,ihm sei das Lügen hier erlaubt,wobei er salbungsvoll auf seinen Anstecker am Revers tippte.
    Nach verlorenem Prozess war der dann ein Fall für den Psychiater.

  3. Engelbert sagt:

    Hallo, Frank
    Tu Dir keinen Zwang an,hier ist der Kommunikationsweg:

    minister@stmflh.bayern.de
    Gruß
    Engelbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.