Ergo versicherte El-Kaida-Terroristen

Quelle: Handelsblatt vom 20.10.2011

Die zum Düsseldorfer Versicherungskonzern Ergo gehörige Victoria Versicherung hat einen international gesuchten Islamisten mehr als zwei Jahre lang gegen Schäden bis zu zwei Millionen Euro versichert. Dies zeigen interne Unternehmensaufzeichnungen, die dem Handelsblatt vorliegen.

Obwohl der Verfassungsschutz die Victoria warnte, hielt die Versicherung an dem Kunden fest. Auch Bitten des zuständigen Versicherungsagenten, die Police zu kündigen, wiesen Vorgesetzte zurück. Eine entsprechende eidesstattliche Versicherung des Agenten liegt dem Handelsblatt vor…

Weiterlesen >>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, ERGO, Netzfundstücke, Unglaubliches, Victoria Versicherung, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ergo versicherte El-Kaida-Terroristen

  1. Agent sagt:

    Gehört nicht auch die Hamburg-Mannheimer zur Ergo-Gruppe. Mit der Hamburg-Mannheimer war doch auch mal was? War nicht in Budapest so ein Treffen, das für Wirbel gesorgt hat? Und jetzt die Viktoria! Nein mit so einer Versicherung will ich nichts zu tun haben, obwohl die Kollegen Schlapphüte die Versicherung gewarnt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.