Verantwortungslos – weil straflos?

Eine verharmlosende Überschrift, wie die nachfolgende, habe ich im Leben noch  nicht zur Kenntnis genommen!

Neues Ungemach für die Pleiten-Pech-und-Pannen-Bank – KfW verliert auch viele Millionen in Island

Die deutschen Banken gehören zu den größten Kreditgebern von Island. Die dortigen Banken und sonstige Kreditnehmer schulden deutschen Instituten mehr als 21 Milliarden Dollar. Die BayernLB hat in Island Forderungen von 1,5 Milliarden Euro, von denen etwa die Hälfte auszufallen droht. Die Commerzbank schrieb im dritten Quartal 232 Millionen Euro ab auf ihr Island-Engagement.

Wie viele Häuslebauer könnten noch in ihren Häusern wohnen und wie viele Mittelständler würden ihre Unternehmen noch führen, wenn nur ein Bruchteil des veruntreuten Geldes diesen zur Verfügung gestellt worden wäre.

Nur mal so ….  

21.000.000.000  

In Worten:

EINUNDZWANZIG MILLIARDEN.

…. und tschüss! 

Und    KEINER     zieht     NIEMAND     zur     VERANTWORTUNG.

Chr. Zimper

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Verantwortungslos – weil straflos?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.