Das AG Bielefeld mit einem Beschluss zur fiktiven Abrechnung – Reparaturkosten der markengebundenen Fachwerkstatt (5 C 1128/08 vom 06.05.2009)

Kurz und bündiger Beschluß des AG Bielefeld vom 06.05.2009 (5 C 1128/08) zum Thema fiktive Abrechnung.

Beschluss

In dem Rechtsstreit … gegen Axa Versicherung AG wird der Beweisbeschluss vom 24.2.2009 wie folgt abgeändert:

Ziffer 4 und Ziffer 5 des Beweisbeschlusses werden aufgehoben.

Das Gericht schließt sich der Auffassung des KG – Urteils vom 30.6.2008 NJW 2008, 2656 in Verbindung mit dem Urteil des BGH vom 29.4.2003 NJW 2003, 2086 ff an , dass auch bei fiktiver Schadensberechnung die Reparaturkosten einer markengebundenen Fachwerkstatt erstattet verlangt werden können.

Bielefeld, 6. Mai 2009

Amtsgericht

……

Urteilsliste “Fiktive Abrechnung” zum Download >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Stundenverrechnungssätze, Urteile abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Das AG Bielefeld mit einem Beschluss zur fiktiven Abrechnung – Reparaturkosten der markengebundenen Fachwerkstatt (5 C 1128/08 vom 06.05.2009)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.