Parteispendenzusagen von Allianz, Deutsche Bank und Daimler auf Höchststand?

Nachfolgend könnt Ihr bei der Frankfurter Allgemeinen nachlesen, warum das Personalausweisgesetz – Online-Funktion künftig automatisch freigeschaltet und nicht mehr abschaltbar  – unbedingt noch vor der Bundestagswahl am 24.09.2017 „aktualisiert“ werden muss.

Frankfurter Allgemeine

Deutsche Konzerne planen Generalschlüssel fürs Internet

Allianz, Deutsche Bank und Daimler wollen sich gemeinsam gegen die Vormacht von Facebook und Co. im Internet stemmen. Die neue Internetplattform soll den Nutzern viele Vorteile bringen.

(…….)

Da die Plattform den neuesten Datenschutzrichtlinien der EU entsprechen soll, wird sie nach Angaben der Initiatoren auch die Möglichkeit bieten, darüber Verträge abzuschließen und Behördenangelegenheiten zu erledigen, wenn das Thema E-Government weiter voranschreitet. Vor diesem Hintergrund arbeitet das Konsortium auch eng mit dem Bundeswirtschaftsministerium zusammen. Das ganze Projekt steht allerdings noch unter dem Vorbehalt, dass die Wettbewerbsbehörden dem Vorhaben zustimmen werden.

Quelle Frakfurter Allgemeine, alles lesen >>>>>>>>

Siehe auch Heise.de

Personalausweis: Experten kritisieren geplanten automatisierten Lichtbildabruf scharf

(……..)

„Zu wenig Aufklärung über Risiken“
Kurz hält zudem einen Paragrafen für gefährlich, mit dem Kopien von Ausweisen und Pässen erleichtert würden. Enthalten sei darin auch die maschinenlesbare Zone, die einen „Schlüssel für die Daten auf dem Chip“ darstelle. Kurz monierte ferner, dass die Bürger zuwenig über Risiken unterschiedlicher Lesegeräte aufgeklärt würden.

Voll hinter den Entwurf stellte sich mit Arne Schönbohm der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Gegenüber dem GSMA-Vorhaben oder der Fido-Allianz mit Google, Microsoft und anderen habe das hiesige eID-System den großen Vorteil, „staatlich verifizierte Identitätsdaten“ bieten zu können und auf einem „sicheren Kryptochip und einer PIN-Abfrage“ zu basieren. Ein „Horrorszenario“ rund um gehackte elektronische Identitäten wollte er dagegen lieber nicht öffentlich darstellen. Bisher sei der Missbrauch elektronischer Identitäten ein boomender Markt, wogegen eine größere Verbreitung des Online-Ausweises Abhilfe schaffen könnte.

Quelle: Heise.de, alles lesen >>>>>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, VERSICHERUNGEN >>>> veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.