Anonymes Posten bei Captain-Huk.

Hallo Leute,

selbstverständlich kann hier jeder anonym seine Kommentare abgeben  mit einem Nick ( Pseudonamen ) unter der Angabe einer E-Mailadresse, welche aber für andere User nicht einsehbar ist. Auch Autoren können sich einen Nick zulegen, wenn sie nicht öffentlich mit Eigennamen auftreten wollen.
So wie hier "Haarsträubend" agiert und postet ist das völlig in Ordnung.
Um eines bitte ich jedoch die User, dass Kommentare zum Thema und nicht für sinnloses Geplänkel abgegeben werden.

In wenigen Tagen kann von dieser Captain-Huk Seite auch auf ein umfangreiches Forum zugegriffen werden, wo nach Herzenslust diskutiert werden kann.Smile

MfG
Franz Hiltscher

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, In eigener Sache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Anonymes Posten bei Captain-Huk.

  1. Beckmann sagt:

    Hallo H. Hiltscher,

    wenn man mal mit dem richtigen namen auftritt, ist man bei „harlos“ ja gleich ein „nicki“ oder ein querdenker bzw. wird als unseriöser teilnehmer diese blog’s bezeichnet oder wird auf andere weise schikaniert.

    der nick ist doch ein schutz vor solchen angriffen und vollkommen legitim. er kann doch nicht mit steinen werfen wenn er sich selber im glashaus befindet. oder ist haarstäubend vielleicht kein nick? vielleicht sollte man hier mal von „internetüblichkeit“ sprechen.

    mojn

  2. F. Hiltscher sagt:

    Hallo Herr Beckmann,
    Hallo User,
    Nicks u. Pseudos sind absolut Internetüblich.
    In bestimmten Foren ist auch das „Du“ absolut üblich.
    Im Grund ist sehr viel üblich und viel erlaubt.
    Persönliche Beleidigungen,Flüche, Schimpfwörter usw.haben jedoch hier nichts verloren.
    Wer Ironie Witz u. Polemik austeilt muss auch einstecken können u. umgekehrt.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht.
    MfG
    Franz Hiltscher

  3. Haarsträubend sagt:

    Ich dachte halt, „Beckmann“ ist Ihrer Affinität zu einem bestimmten Talkmaster und Sportkommentator zuzuschreiben. Kann auch nicht ersehen, dass ich Sie als „unseriös“ bezeichnet, angegriffen oder sonstwie „schikaniert“ hätte (wie soll das auch gehen?). Hab mich einfach geirrt, mea maxima culpa!

    Schikanöser finde ich schon eher, ganze Adressen hier zu veröffentlichen. Am Ende bekomme ich jetzt lauter Werbesendungen von Beate Uhse und so Zeugs (hoffentlich hab ich jetzt niemanden auf dumme Gedanken gebracht…) oder werde sonstwie zugespamt… ;-D

  4. Beckmann sagt:

    Hallo Haarstäubend,

    mmc angekommen

    MfG

  5. Wikipedia sagt:

    „Mea culpa“

    … Der Ausdruck ist, manchmal auch ironisierend, als Entschuldigungsformel in die Umgangssprache eingegangen. …

  6. Nick sagt:

    „Mea maxima culpa“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.