Für Schulden mit Schulden zu bürgen, gleicht dem, mit Öl ein Feuer löschen zu wollen

 Quelle:   Warum die Landesbanken das Rettungspaket brauchen

Wer annimmt, so die Befürchtung, outet sich als Krisenbank – was einen Ansehens- und Bonitätsverlust nach sich ziehen könnte.

Werden Schulden mit Schulden gedeckt, dann verdoppeln sich nicht nur die Schulden, sie erhöhen sich noch um den zu zahlenden Zinssatz. Die Zinsen erhöhen wiederum die Schulden bei denen, die dafür aufkommen müssen. Die persönliche ID für jeden neugeborenen Steuerzahler wird in Zukunft somit seitens der „Schirmbauer“ unentbehrlich sein.

Da die Gesetze der Mathematik für Bankenvorstände die gleiche Gültigkeit haben wie für den insolventen Hausbauer,  hilft jedoch kein noch so perfekt aufgespannter Schirm aus der Krise.  Es bleibt den Verantwortlichen daher  einzig,  ihren Hut zu nehmen.  Es muss ihnen nur noch jemand, beispielsweise wir Kontoinhaber, nahelegen.   Verantwortlichkeiten aufzuzeigen wird jedoch müßig sein, hierzu fehlen wohlweislich die anwendbaren Paragraphen.

Ich staune gerade, pro Pleite-Versicherung gibt es ebenfalls maximal 10 Milliarden???  Ich dachte,  wir haben eine Bankenkrise. Das Schweigen der Versicherer in den letzten Wochen, sollte uns das doch etwas mehr zu denken geben?

Virus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Für Schulden mit Schulden zu bürgen, gleicht dem, mit Öl ein Feuer löschen zu wollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.