Ganzheitliches Unfallschadenmanagement

Quelle: AUTOHAUS online vom 20.11.2009

Vor dem Hintergrund des sich konsolidierenden Unfallschadenmarktes zeigte Arno Kalmbach, Leiter Volkswagen Service Deutschland, den Teilnehmern des 5. AUTOHAUS-Schadenforums Mittel und Wege für Volkswagen Partner auf, um in diesem diffizilen, aber auch renditeträchtigen Geschäftsbereich bestehen zu können. Die „sehr gut organisierte Handelsorganisation“ hätte klar die Umsetzungsverantwortung für den deutschen After Sales Markt – und nicht der Hersteller. „Unsere große Herausforderung ist es immer wieder, Konzepte zu entwickeln, die für alle Partner – von fünf bis über 100 Mitarbeitern – funktionieren“, unterstrich Kalmbach in seinem viel beachteten Vortrag in Potsdam….

Weiterlesen >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, Netzfundstücke, TV - Presse abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.