Gedanken zum 20. Jahr nach der Euphorie

Im 20. Jahr der Wiedervereinigung von West- und Ostdeutschland werden einige denken, gut für uns, dass es so gekommen ist.  Andere  werden  es aufgrund ihrer jetzigen Lebenssituation vergessen haben:  „Es wäre so nicht mehr weiter gegangen.“
Doch ich kann mich noch gut erinnern und bin mir daher sicher, an dem – so kann es nicht weiter gehen – sind wir jetzt wieder angekommen. Bestärkt  in meinem  Empfinden hat mich der  frühere Pfarrer der Leipziger Nikolaikirche, Christian Führer, indem er sagt: 

„Die friedliche Revolution von 1989 ist noch nicht vollendet. Der zweite Teil hat noch nicht stattgefunden. Auf gewaltlosem Wege müsse  –  eine der Demokratie passendere Wirtschaftsform gefunden werden – die mehr Beteiligung aller Bürger als bisher garantiere.“

Sehen wir  daher –  gemeinsam –  unser Tun hier bei captain huk auch weiterhin als unseren  Beitrag,  sich an der Eintwicklung  einer  sozialen sowie demokratischen und damit gerechteren  Gesellschaft  in unserem Land zu beteiligen.   

Damit es  ein gutes neues Jahr werden kann!

Chr. Zimper

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.