Das rechtswidrige Schadensmanagement vieler Versicherer gerät zunehmend in den Fokus der Medien !

Pünktlich im neuen Jahr geht es gleich weiter mit Berichten zum Thema „Schadensmanagement der Versicherungen“ – zum Nachteil der Unfallopfer!

Diesesmal ein Bericht in Sat.1 (Automagazin) vom 03.01.2009

Gutachten-Ärger – Wer unschuldig in einen Unfall verwickelt wird, der lässt seinen Schaden natürlich in einer Vertragswerkstatt reparieren. Ist doch klar! Schließlich kennen die sich am besten aus und zahlen muss ja eh die gegnerische Versicherung. Aber Vorsicht! Immer öfter verweigern diese nämlich die Kosten in voller Höhe zu übernehmen…..

Textbeitrag >>>>
Video >>>>

Dauerhaft abrufbar unter der Rubrik Presse-TV >>>>

Urteilsliste “Fiktive Abrechnung” zum Download >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Control-Expert, Das Allerletzte!, Ersatzteilzuschläge, EUCON - check-it, Fiktive Abrechnung, GDV, Haftpflichtschaden, HP Claim Controlling, Lohnkürzungen, Restwert - Restwertbörse, Stundenverrechnungssätze, TV - Presse, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Das rechtswidrige Schadensmanagement vieler Versicherer gerät zunehmend in den Fokus der Medien !

  1. Werkstatt-Freund sagt:

    Hallo Redaktion,
    so muss es gehen. Sofort im neuen Jahr volle Breitseite auf das Schadensmanagement der Versicherer. Das Fernsehen müsste jede Woche von den Untaten der Versicherer berichten. Das wäre es. Euer Blog deckt aber auch schon vieles auf. Macht weiter so.
    Euer Werkstatt-Freund

  2. downunder sagt:

    hi redaktion
    und wieder war es die huk,die den geschädigten studenten übervorteilen wollte!
    ich meine:wer sich dort versichert,finanziert den rechtsbruch!
    didgeridoos,play loud

  3. SV sagt:

    Bei der HUK Coburg gibt es auch den Select Vertrag für Leasing-Fahrzeuge. Das kommt dann bei einem Schadenfall besonders gut. 15 % der Rep.-Rechnung gibt es dann noch auf die Selbstbeteiligung oben drauf. Aber was machts! Hauptsache es geht über den Ticker – Millionen vertrauen uns.

    Es bewahrheitet sich halt immer wieder – Dummheit will bestraft werden.

    Schönen Sonntag.

    SV

  4. Frank sagt:

    Hi SV,

    der Satz ist unvollständig.

    Es muss lauten .. Millionen vetrauen uns nicht mehr!

  5. Buschtrommler sagt:

    @Frank:
    Zitat:…Millionen vetrauen uns nicht mehr!

    …und dafür werden andernorts wieder welche geprellt, siehe Link:

    http://www.presseportal.de/pm/6647/1322088/dekra_ag

    Gruss Buschtrommler

  6. Eulenspiegel sagt:

    Da fehlt immer noch was:

    Ihr Schadenvergrößerungsteam kümmert sich um Ihr Geld (- Sie geht das (Geld) ab sofort nichts mehr an).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.