Joint Venture mit der Allianz: VW wird Kfz-Versicherer

Quelle: Financial Times (Friederike Krieger) vom 26.09.2012

Der Autohersteller gründet zusammen mit der Allianz einen neuen Autoversicherer. Die beiden Partner wollen den etablierten Gesellschaften mit besonders günstigen Policen Konkurrenz machen.

Der Versicherer Allianz und der Autohersteller VW wollen gemeinsam in der Autoversicherung angreifen. Die beiden Unternehmen planen, Anfang nächsten Jahres einen neuen Kfz-Versicherer zu gründen. Das Unternehmen mit Sitz in Braunschweig soll ab Anfang April 2013 „maßgeschneiderte und preisattraktive“ Kfz-Versicherungen an VW-Kunden verkaufen.

Weiterlesen >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allianz Versicherung, Das Allerletzte!, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, Netzfundstücke, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Joint Venture mit der Allianz: VW wird Kfz-Versicherer

  1. wildschütz jennerwein sagt:

    So neu ist dieses Geschäftsmodell auch wieder nicht.
    Den VVD (Volkswagen Versicherungsdienst unter der Allianz gibts doch schon lange. Gleiches gilt für OVS (Opel Versicherungsservice) ebenfalls Allianz.
    Neu ist höchstens eine Minderheitsbeteiligung an einem Gemeinschaftsunternehmen.

  2. Netzfundstück sagt:

    Gibt es hier keine Bafin-Kategorie?

    Ich habe folgende Info:

    Jetzt knöpft sich das Kartellamt die Raffinerien vor

    Nach der Benzinbranche untersucht das Bundeskartellamt nun den Markt der Raffinerien. Es besteht der Verdacht, dass bei der Herstellung und dem Transport von Benzin zu wenig Wettbewerb herrscht.

    Fundstelle: http://www.welt.de/wirtschaft/article109497168/Jetzt-knoepft-sich-das-Kartellamt-die-Raffinerien-vor.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.