Mazda kooperiert mit Allianz

Quelle: Autohaus Online vom 10.05.2011

Nach Peugeot, Renault und Subaru setzt jetzt auch Mazda Deutschland auf das „Fairplay“-Schadenmanagement der Allianz Versicherungs-AG. „Mit der Kooperation bieten wir unseren Mazda Partnern ein weiteres Werkzeug zur Kundenbindung an, das eine schnelle und unkomplizierte Unfallschadenabwicklung sicherstellt“, erklärte Frank Klosterhalfen, Leiter Technik & Garantie, am Dienstag in Leverkusen. Die Teilnahme an dem Konzept sei für die Autohäuser freiwillig.

Weiterlesen >>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allianz Versicherung, Fairplay, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, Netzfundstücke, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mazda kooperiert mit Allianz

  1. wesor sagt:

    Da sieht man wieder wie Erpressung funktioniert. Ein Haftpflichtgutachten muß bald monatelang durch die Allianz Sachverständigen kontrolliert werden. Bei Fairplay geht es mit einem Werkstattkostenvoranschlag in 2 Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.