Plakettenbetrug – Staatsanwälte ermitteln gegen zwei weitere HU-Prüfer der GTS

Quelle: Autohaus Online vom 24.09.2013

Der in der Bundesrepublik Deutschland beispiellose HU-Plakettenskandal der Überwachungsorganisation Gesellschaft für technische Sicherheitsprüfungen mit Sitz in Karlsruhe, kurz GTS, nimmt aktuell noch deutlich größere Dimensionen an.

Während die Staatsanwaltschaft Stuttgart inzwischen Anklage gegen den 59-jährigen GTS-Prüfingenieur erhoben hat, der im März vergangenen Jahres auf frischer Tat bei der HU-Plakettenvergabe ohne vorherige Untersuchung überführt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Tübingen jetzt die Ermittlungen gegen zwei weitere Prüfer der GTS und mehrere Werkstattbetreiber aufgenommen.

Weiterlesen >>>>>

Siehe auch:

Autohaus Online vom 21.12.2012

Autohaus Online vom 14.12.2012

Autohaus Online vom 14.09.2012

Autohaus Online vom 31.08.2012

Autohaus Online vom 24.08.2012

Autohaus Online vom 08.06.2012

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Das Allerletzte!, Netzfundstücke, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Plakettenbetrug – Staatsanwälte ermitteln gegen zwei weitere HU-Prüfer der GTS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.