„Seit Jahrzehnten falsch versichert“

Versicherungschefs stellen sich im Round-Table-Gespräch der Kritik von Verbraucherschützern und unabhängigen Beratern.

 Quelle: wiwo.de 19.08.2008

Die Kenntnis dieser Kosten muss doch bei den Kunden etwas bewirken.

Haas  (Vorsitzender des Vorstands der Talanx AG) : Selbstverständlich. Die Kunden werden zunächst überrascht sein über die Summen, die für den Abschluss des Vertrages fällig werden. Allerdings muss der Vertreter klar machen, dass er für dieses Geld einiges leistet. Er hat hohe Ausgaben, muss sich mit den Produkten auskennen, um fairen Rat geben zu können. Und er muss den Kunden über die Restlaufzeit der Police begleiten. Dafür bekommt er auch diese Provision.

Die Argumentationshilfe für Sachverständige und deren Rechtsvertretern!

Insgesamt finde ich jedoch den ganzen Artikel lesenswert.

Virus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sachverständigenhonorar, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.