Urteilslisten – Update 10/2008

Ab sofort stehen wieder überarbeitete Urteilslisten zu folgenden Themen bereit:

130%-Regelung

Ersatzteilzuschläge

Fiktive Abrechnung

Stundenverrechnungssätze

SV-Honorar / HUK-Coburg

Verbringungskosten

Es handelt sich hierbei um positive Entscheidungen im Sinne der Geschädigten.
Wir bitten, die „alten Listen“ zu vernichten und ab sofort nur noch die jeweils aktuelle Ausführung zu verwenden.

Abruf natürlich stets aus der rechten Menüleiste (oben rechts) möglich.

=> URTEILE – URTEILSLISTEN zum Download.

oder hier: Urteilslisten zum Download >>>>>

Vielen Dank natürlich wieder an alle, die zu dieser Urteilssammlung beigetragen haben. Zum flächendeckenden „Wachstum“ bitten wir um weitere „Urteilsspenden“. Auch gerne ältere Entscheidungen, damit das Netz deutschlandweiter Entscheidungen schnellstmöglich geschlossen werden kann.

Fax: 0721/98929425

E-Mail: id-urteile[at]captain-huk.de

[at] = @

Dieser Beitrag wurde unter 130%-Regelung, Allgemein, Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, In eigener Sache, Integritätsinteresse, Lohnkürzungen, Sachverständigenhonorar, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Urteile, Urteilslisten, Verbringungskosten, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Urteilslisten – Update 10/2008

  1. Friedhelm S. sagt:

    Es muss hier auch einmal ein Lob an den Chefredakteur ausgesprochen werden, dass er in mühsamer Kleinarbeit die Urteile in den immer umfangreicher werdenden Urteilslisten einstellt. Ich habe so den Eindruck, dass diese Listen auch bei Gerichten genutzt werden. Das wäre dann auch schon ein schöner Erfolg. Ohne den Chefredakteur wäre Captain-HUK sicherlich heute nicht so bekannt.
    Friedhelm S.

  2. Willi Wacker sagt:

    Dem Dank von Friedhelm S. kann ich mich nur anschliessen. Was wäre Captain-HUK ohne unseren Chefredakteur?
    Ein schönes Wochenende
    Euer Willi Wacker

  3. Chefredakteur sagt:

    Danke für die Blumen.

    Aber was wäre CH ohne die Autoren, Kommentatoren und Leser sowie all die fleißigen Helfer im Hintergrund?

    Was wäre CH ohne unseren Willi?

    Nicht zu vergessen; was wäre CH, wenn es eine ordnungsgemässe sprich rechtskonforme Regulierung der Versicherer gäbe?
    CH plötzlich sprachlos, weil ohne Berichterstattung? Ein wahres Horrorszenario – oder?

    Deshalb auch der Dank an unsere „Versicherungsfreunde“, die uns durch stetige Aktivitäten – meist ausserhalb des geltenden Rechts – einen ständigen und reichhaltigen Informationsfluss ermöglichen.

    Die Redaktion wünscht allen aktiven und passiven Helfern ein schönes verlängertes Wochenende.

  4. Eulenspiegel sagt:

    Für rechtskonforme Regulierung der Versicherer soll es doch jetzt ein „Prüfzeichen“, „CE“ genannt geben, oder nicht?
    Das soll, wie man hört, „crime-expert“ oder übersetzt „Verbrechens-Experte“ heissen. Unklar soll sein, ob es sich dabei um die zu überprüfenden Vorgänge oder um die Beschreibung der eigenen Tätigkeit handelt – weiss jemand mehr? Ist der Name wirklich Programm?
    Nennt sich ein Wirtschaftskrimineller wirklich selbst Wirtschaftskrimineller?
    Nennt sich ein Rechtsverdreher wirklich selbst Rechtsverdreher?
    Nennen sich Prozessbetrüger wirklich selbst Prozessbetrüger?

  5. downunder sagt:

    hi chef
    wir machen hier aber auch werbung für diejenigen versicherungen,die hier NICHT genannt werden,und das sind,soweit ich sehe, vor allem die direktversicherer.

  6. virus sagt:

    Hi downunder, wie sollen wir das jetzt verstehen? Ich sehe nicht, dass letztendlich Direkt-Versicherer anders handeln als ihre „Mütter“. Direkt versichert – gut, vielleicht im ersten Moment billiger, aber im Schadenfall? sicher noch mehr zu hinterfragen und das ohne Ansprechpartner. Warum wohl will die Allianz ihre Vertreter an die Leine legen. Wohlmöglich weil sie etwas vom Geschäft verstehen? – nicht zum Nachteil IHRER Kunden.

    Schönen Feiertag – eigentlich eher ein Tag zum Nachdenken als zum Feiern.

    Halt, auch ich will es nicht versäumen, meinen Dank unserem Chef (Chef – finde ich äußerst passend) auszusprechen. Durch sein durchdachtes und immer korrektes und weitsichtiges Handeln ist es ihm gelungen, aus dem Kind captain-huk einen äußerst wohl geratenen, vom Ansehen sehr hübsch gestalteten und im Benehmen vorbidlichen als auch dynamischen „jungen Mann“ zu kreieren.

    LG an alle, Virus

  7. Willi Wacker sagt:

    Hallo virus,
    wie Mr. downunder zu verstehen ist, ist doch klar. Alle die Versicherungen, die nicht erwähnt werden, regulieren korrekt. Insoweit werden die nicht erwähnten Versicherungen indirekt beworben.
    Einen schönen Tag der deutschen Einheit noch
    Euer Willi Wacker

  8. Lawman sagt:

    Seit einigen Monaten lade ich stets die neuesten Urteilslisten herunter und füge die zum Thema passende der Klageschrift bei bzw. haue den Versicherern bereits aussergerichtlich entsprechendes um die Ohren. Die Erfolgsqoute läuft seither in Richtung 100%. Danke an das Team.

  9. Willi Wacker sagt:

    Hi Lawman,
    wenn du schon in letzter Zeit keine Urteile mehr hast, weil die Versicherungen korrekt regulieren, solltest du die Urteile aus der Zeit davor ruhig der Redaktion übersenden. Auch deine Urteile helfen anderen weiter.
    Willi Wacker

  10. Werkstatt-Freund sagt:

    @ Friedhelm S. 02.10.2008 11:15
    Willi Wacker 02.10.2008 16:47
    Virus 03.10.2008 11:38

    Hallo alle miteinander,
    dem Dank von Friedhelm S., unserem unermüdlichen Willi Wacker sowie auch virus möchte ich mich auch anschliessen. Durch beachtenswerte Art und Weise hat es der Chefredakteur geschafft, einen allseits beachteten Blog zu schaffen. Also Danke an den Chef.
    Euer Werkstatt-Freund

  11. F.Hiltscher sagt:

    Wunderbarer Blog, wie gut dass der Chefredakteur so eine gute Idee hatte und den Blog eingerichtet und ins Leben gerufen hat.
    Und wie er sich in jahrelanger Arbeit abgemüht hat, zig Beiträge zu schreiben, einfach genial und unübertrefflich.
    Weiter so!

  12. Willi Wacker sagt:

    Hallo Herr Hiltscher,
    Ihr Beitrag zum Entstehen dieses nunmehr vielseits beachteten Blogs soll nicht geschmälert werden, nur weil unserem Chefredakteur von einigen Kommentatoren, Autoren und Usern ein dickes Lob ausgesprochen wurde. Man muss einfach festhalten, dass aus der Sicht von aussen der Blog, nachdem er von Peter Hochmuth übernommen wurde, an Sachlichkeit gewonnen hat. Möglicherweise spielen auch die sachlichen Beiträge und Kommentare eine Rolle mit.
    MfG
    Willi Wacker

  13. Joachim Otting sagt:

    …nur wer geboren wurde, kann pubertieren und die Flegeljahre überwinden. Die hiltscher’sche Basisidee war also überhaupt erst die Voraussetzung für die Reifung zu einem ernst zu nehmenden Mitglied der Schadenrechtsgesellschaft. Und die ist für mein Gefühl weit überwiegend geschafft.

    Glückwunsch an alle,
    und immer daran denken: Provokationen von Außen ignorieren! Auge um Auge, Zahn um Zahn – Mentalität sollte nicht wieder um sich greifen.

    Mit sachlichen Grüßen,

    Joachim Otting

  14. F.Hiltscher sagt:

    Keine Frage,die Sachlichkeit dieses Blogs hat zugenommen und die Juristen sind deshalb zufrieden.

    Der Blog wird nun hauptsächlich von Insidern genutzt.
    Der ursprünglich strategisch gut geplante „rote Faden“ der den C-H Blog durch das ganze Internet ziehen sollte, ist aber bei Übergabe von über ca. 16000 Hits (Einträge im Internet)statt sich weiter zu verbreiten, auf ca.3000 Hits abgesackt.(googelt mal Captain-Huk)
    Das ist die tatsächliche Erfolgsbilanz!
    Warum?
    Zensur u. Sachlichkeit, fast ausschließlich Einstellung von Honorarurteilen bremst die Verbreiterung im Internet.
    Der Blog war als Verbraucherblog gedacht u. nicht nur als Hilfsplattform u. Datenbank für RA..
    Und ohne Debatten mit Kritikern wirkt so ein Blog in den Augen einer großen Leserschaft farblos.
    Darüber sind sich nicht nur meine Person einig.
    Aber dafür gibt es eine schöne geordnete Urteilsdatenbank welche für die Insider sehr wertvoll ist.
    Der Otto Normalverbraucher sieht aber nur dass schon wieder ein SV sein Honorar eingeklagt hat u. schon wieder, schon wieder,wieder…..

    MfG
    F.Hiltscher

  15. Statistiker sagt:

    Scheint wohl mehr als eine Null verrutscht zu sein?

    1.400 für den Juni 2007 anstatt 16.000 trifft den Nagel wohl eher auf den Kopf.

    Was hilft dem Kampf gegen das Schadensmanagement?

    Ellenlanges Palaver incl. polemischer Schlammschlachten oder flächendeckende fundierte Rechtsprechung für den täglichen Krieg bei den Gerichten?

    Fachleute, die den Versicherern nun massiv entgegen treten können oder Laien, die es echt gut finden, mal über etwas gesprochen zu haben, von dem sie meist nur wenig verstehen (wollen!)?

    Publikumswirksame Plattformen benötigt nur die Kategorie der Selbstdarsteller, elementare Probleme werden derweil von echten Kämpfern (in strategisch sachlicher Ruhe) gelöst.

    Und wenn der „Otto Normalverbraucher“ bei Captain HUK sieht, dass immer wieder das Sachverständigenhonorar erfolgreich eingeklagt wurde, dann ist auch das ein Erfolg. Denn er erhält hierdurch wertvolle Hinweise, was er von den Schreiben der HUK zu halten hat.

    Journalisten gehören, wie man u.a. der Presse entnehmen kann, inzwischen auch zu den interessierten Lesern dieser Plattform.
    Woran das wohl liegt? Bestimmt nicht an der sachlichen Darstellung – oder vielleicht doch?

  16. borsti sagt:

    Ab und zu mal auf die „Pauke“ hauen sorgt für mehr Aufmerksamkeit. Ein wenig „Mehr“ könnte es schon hin und wieder sein. Klappern gehört halt zum Handwerk!

  17. Willi Wacker sagt:

    @ F. Hiltscher 06.10.2008 13:43 und 07.10.2008 8:28

    Lieber Herr Hiltscher,
    ohne Ihre Basisarbeit – darüber besteht kein Zweifel – wäre Captain-HUK sicherlich auch noch nicht so weit,wie er jetzt dasteht. Nachdem Sie aber krankheitsbedingt kürzer traten und das Chefredakteuramt in jüngere Hände legten, wurden der Schreibstil sowie auch die Kommentare sachlicher, was sicherlich aus meiner Sicht den Blog interessanter machte. Die von Herrn Otting beschriebenen „Saalschlachten“ nützen meines Erachtens dem Blog nicht. Fühlen Sie sich doch bitte nicht auf den Schlips getreten, wenn ein Kommentator hier, nachdem die neuen Urteilslisten erstellt und eingestellt worden sind, auf den neuen, jetzt zuständigen Chefredakteur ein Lob ausspricht. Wenn ich die Kommentare richtig sehe, ist der entsprechende Kommentator durch das Niedermachen von W.W. durch Versicherungsfuzzis auf diesen Blog gestossen und hat in einem seiner Kommentare bereits sein Erstaunen darüber bekundet, wie sachlich W.W. und dieser Blog doch sei. Kritk ist immer erwünscht. Die Kritik sollte dann aber bitte sachlich sein und bleiben. Also nichts für Ungut.
    MfG
    Willi Wacker

  18. Der Nachdenker sagt:

    ………wenn den die Versicherer großteils mal „so“ sachlich und professionell wären. Den Krampf, den man als unstudierter SV sich manchmal reinziehn muß, lässt manchmal nichts anderes als das wahre Wort zu. Und dazu gehört halt auch mal was deftiges. Sonst kriegt man irgendwann mal ein Geschwür.
    Aber alles „Menschliche“ muss halt unter der Decke bleiben.

    Sachlich, formell, bis ins Grab……..

    Ich schließe hiermit sachlich, bevor mir noch was rausrutscht.

    Nachdenker

  19. Hunter sagt:

    @borsti

    „Auf die Pauke hauen“ kann man an Fasching in Köln, im Herbst auf der Wiesn oder sonst irgendwo im Zelt. Dafür wurden diese Ereignisse geschaffen. Jeder wie er´s braucht.

    Auf einer Internet-Plattform, die Tag für Tag unzählige Besucher aufweist und Inhalte für viele Jahre jedermann weltweit zur Verfügung stehen, sollte man zivilisierte Umgangsformen pflegen. Nichtzuletzt aus rechtlichen Gründen.

    @Nachdenker

    Wenn Versicherer sich nicht ordnungsgemäss verhalten, was leider meist zutrifft, ist das noch lange kein Grund, dies gleich zu tun. Im Gegenteil – gerade dann erst recht nicht.

  20. F.Hiltscher sagt:

    Willi Wacker Dienstag, 07.10.2008 um 15:25

    „@Lieber Herr Hiltscher,
    ohne Ihre Basisarbeit – darüber besteht kein Zweifel – wäre Captain-HUK sicherlich auch noch nicht so weit,wie er jetzt dasteht.“

    Lieber Willi Wacker,
    ohne meine Basisarbeit gäbe es Captain-Huk nicht, weil ich dieses Blog mit meinem Sohn aufgebaut habe u. mit wenigen Mitstreitern u. mit wesentlich mehr Widerstand, als Sie sich das vorstellen.Dann habe ich zwecks Krankeit das Blog weitergegeben.
    So sieht das aus.
    Das ewige Bauchgepinsle, wer wie gut jetzt hier arbeitet, welches sich zum Teil 1 Person mit mehreren Nicknamen selbst zuspielt ist unschön u. unehrenhaft.
    Oder würden Sie, lieber Herr RA Willi Wacker es so richtig finden dass Rudolf Diesel nur einen Beitrag zu seinem Motor geleistet hat und jene Leute welche die bestehende Erfindung dann nur verbessert haben die Loorbeeren ernten?
    MfG
    F.Hiltscher

    ————
    Anm. Admin:

    Unwahre Behauptungen wie diese bitte ich künftig zu unterlassen.

    „Das ewige Bauchgepinsle, wer wie gut jetzt hier arbeitet, welches sich zum Teil 1 Person mit mehreren Nicknamen selbst zuspielt ist unschön u. unehrenhaft.“

  21. Buschtrommler sagt:

    @alle..nun verfallt bitte nicht in archaische Zeiten zurück und streitet sachlich,denn erst durch die Verbreitung/Veröffentlichung vieler Urteile und Bekanntmachung von Rechtsbeugung wurde diese HP erst richtig interessant,für alle Fronten!
    Daß manch einer etwas mehr oder weniger eingebracht hat liegt wohl in der Natur der Sache,nicht alle haben den gleichen Informationspool und die notwendige Zeit/Ausdauer/Muße,um solch ein Urteilspuzzle zusammenwachsen zu lassen.
    Deshalb mein (persönlicher) Appell an alle: beharkt den Garten und nicht eure Gesundheit. Stellt die Sache an sich an oberste Stelle und belasst die (m.E. persönlichen) Kritiken außen vor.
    Gruss Buschtrommler

  22. Rafael sagt:

    f.hiltscher meinte doch, das hier im weblog einige personen mit mehreren nicknamen schreiben. ist sowas überhaupt möglich? wenn ja, könnte ich meinen meinungen ja auch unter anderen nicknamen ständig zustimmen und so sogar bestimmte meinungen/stimmungen im weblog lenken!?
    andererseits was hätte ich davon – die urteile um die es hier geht kann ich damit sowieso nicht ändern. obwohl, etwas komisch ist es schon, das in >>über die autoren<< soviele autoren genannt sind, von denen ich so gut wie noch nie was gelesen habe.

    mich würde halt nur interessieren ob das wirklich geht mit mehreren nicknamen zu schreiben. man muss doch seine email immer angeben, sonst fuktioniert das ganze doch nicht! oder?

  23. Admin sagt:

    Technisch möglich ist sicher einiges. Deshalb gibt es u.a. einen Admin, der das Geschehen im Hintergrund verfolgt und bei Missbrauch ggf. eingreift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.