Versicherung kommt Gutachten abhanden

Zur Diskussion möchte ich folgenden Sachverhalt stellen:

Schriftlich bittet die VGH Versicherung um Zusendung des Gutachtens noch einmal per Mail!!, da das Original im Hause verloren gegangen sei.

Darauf hin rief ich dort an,  mit dem Hinweis, dieses vielleicht mal im Kaskoschubfach zu suchen. Denn dies hatten wir schon des öfteren, dass das GA aus Versehen dort abgelegt wurde.

Nein, so die SB, man werde das GA nicht mehr finden.

Ich teilte ihr so dann mit, dass wir grundsätzlich keine GA per Mail versenden, dass wir das GA aber noch einmal reproduzieren könnten, was jedoch weitere Kosten von ca. 150,00 Euro nachsich ziehen würde.  Die SB darauf hin äußerst unfreundlich, sie werde nun unseren Kunden anrufen und  ihm mitteilen, dass wir uns weigern, das GA per Mail an die Versicherung zu übersenden.

Da hier den Verlust des Originalgutachtens der Versicherer  zu verantworten hat, liegt doch das Kostenrisiko  für eine nochmalige Ausfertigung ebenfalls beim Versicherer. Oder etwa nicht?

Chr. Zimper

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Haftpflichtschaden, Landschaftliche Brandkasse Hannover, Sachverständigenhonorar, VGH Hannover abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Versicherung kommt Gutachten abhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.