Rolf-Peter Hoenen: „Versicherungsbranche wächst stärker als erwartet“

Pressebericht zum Geschäftsjahr der Versicherungswirtschaft im  VersicherungsJournal.de . Bei Lebensversicherungen gäbe es Zuwächse.  Ebenso bei den Privaten Krankenversicherungen. Nur für die Schaden-und Unfallversicherer verlief das Jahr 2009 weniger erfreulich, so das Fazit vom GDV- Präsident Rolf-Peter Hoenen.

Versicherungsbranche wächst stärker als erwartet

18.3.2010 – Die deutschen Versicherer haben sich nach Einschätzung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. ungeachtet des rauen Konjunkturklimas 2009 „sehr zufrieden stellend geschlagen“. Auch im laufenden Jahr werden über alle Sparten gesehen zumindest stabile Beitragseinnahmen erwartet, so GDV- Präsident Rolf-Peter Hoenen heute vor der Presse in Berlin.

Schaden- und Unfallversicherer bleiben im Schatten

Für die Schaden- und Unfallversicherer verlief das Jahr 2009 weniger erfreulich, wie Hoenen ausführte. So verschlechterte sich die Schaden-Kosten-Quote nach Abwicklung (Combined Ratio) auf 97 (94,8) Prozent. Damit verringerte sich der versicherungstechnische Gewinn um eine Milliarde Euro auf 1,7 Milliarden Euro.

Quelle bzw. der Artikel: VersicherungsJournal.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, GDV, Netzfundstücke, VERSICHERUNGEN >>>> abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Rolf-Peter Hoenen: „Versicherungsbranche wächst stärker als erwartet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.