Die Allianz mal wieder…

Die Allianz hat es doch tatsächlich mal wieder geschafft einen Geschädigten so zu verärgern, dass er nun alle seine Verträge, die er selbst bei der Allianz hat,  zur nächsten Fälligkeit kündigt.

Was war passiert? Ganz einfach: überhaupt nichts! Es liegt völlige Untätigkeit des Allianzsachbearbeiters vor. Aber der Reihe nach:

Ich habe im Oktober ein Schadengutachten für den jetzt verärgerten Geschädigten erstattet. Dieser hat mir bei der Besichtigung die Abtretung erfüllungshalber unterschrieben. Ich habe dem Geschädigten bei der Besichtigung zwar geraten einen Anwalt mit der Regulierung zu beauftragen, aber er meinte, dass das bei der Allianz nicht nötig sei…

Ich habe daraufhin das Originalgutachten nebst Rechnung und Abtretung an die Allianz nach Berlin gesandt. Da dann bis Dezember keine Bezahlung erfolgte, habe ich die Allianz angeschrieben und höflich um Mitteilung gebeten was einer Bezahlung meiner Rechnung im Wege stehe. Ich habe – wie gewöhnlich – keine Antwort erhalten, sodass ich mich Anfang Januar zunächst an den Auftraggeber gewandt habe, um zu erfahren, warum sich die Regulierung verzögert.

Dieser hakte sofort bei der Allianz nach und man teilte ihm mit, dass selbstverständlich meine Rechnung sofort bezahlt würde; der Schaden war dem Geschädigten bereits vollständig ersetzt worden. Nur leider hat sich bis Anfang Februar noch immer nichts bezüglich meiner Rechnung getan. Dies teilte ich dem Geschädigten mit, der sofort eine wütende Email an den zuständigen Allianz-Sachbearbeiter geschickt hat. Einzelheiten möchte ich den Lesern ersparen, da mit Sicherheit auch Minderjährige mitlesen und selbst mir die Wortwahl Schamesröte ins Gesicht treibt. 😉

Meine Rechnung ist im übrigen mittlerweile vom Geschädigten ausgeglichen worden.

Die Moral von der Geschichte:

  • Bei der Allianz läuft noch immer alles schief. Eine ordentliche Regulierung findet im Regelfall nicht statt.
  • Der Geschädigte, der sich nicht anwaltlich vertreten lässt, hat eine ganze Menge Arbeit mit der Regulierung.

Deshalb wieder einmal mein Aufruf an alle Geschädigte:

Selbst bei scheinbar noch so einfachen Schadenfällen ist es auf jeden Fall zu empfehlen, dass die Regulierung einem versierten Verkehrsrechtsanwalt anvertraut wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, Haftpflichtschaden, Sachverständigenhonorar, Unglaubliches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu Die Allianz mal wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.