Itzehoer und Basler nutzen das Fairplay-Konzept

Quelle: Autohaus online vom 23.10.2009

Der Prüfdienstleister Controlexpert beschloss Anfang dieser Woche Kooperationen mit zwei weiteren Versicherungspartnern. Neben den Basler- haben sich auch die Itzhoer-Versicherungen für die Schadenbearbeitung und elektronische Kostenprüfung durch das mittelständische EDV-Unternehmen entschieden. Damit stehe beiden Assekuranzen ein „sicheres und modernes Instrument zur Verfügung, mit dem Schadenfälle schnell und zuverlässig abgewickelt werden können“, so Controlexpert.

Dieter Hack, Leiter der Hauptabteilung Schaden bei den Basler Versicherungen, sagt zur erweiterten Kooperation mit dem Langenfelder Unternehmen: „Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit Controlexpert entschieden, weil uns die Schnelligkeit der Anwendung und die Möglichkeit der Einbindung in unsere IT überzeugt haben….

Weiterlesen >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Basler Securitas Versicherung, Control-Expert, Ersatzteilzuschläge, Fairplay, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Itzehoer Versicherung, Kaskoschaden, Lohnkürzungen, Netzfundstücke, Restwert - Restwertbörse, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Itzehoer und Basler nutzen das Fairplay-Konzept

  1. SV sagt:

    Interessant auch, die Ergebnisse des 5. AUTOHAUS Schadenforums.

    1. Die heutigen Kooperationsmodelle bedürfen bei allen Martktteilnehmern weiterer Innovationen.

    2. Die verschiedenen Einzelinteressen müssen auf Zumutbarkeitskriterien hinterfragt werden. Hat ein verunfalltes Fahrzeug im 14. Lebensjahr denselben Reparaturanspruch wie ein junges Fahrzeug?

    ………..

    16. Als neue Marke für Glasreparaturen soll „Autoglas Plus“, seit 1. September 2009 in der Branche eingeführt, eingezogen werden.

    Der Link: http://www.autohaus.de/hbblog

  2. Betriebssystem sagt:

    Auszug aus einem DEVK-Schreiben an einen Geschädigten:

    „anbei übersenden wir Ihnen das Gutachten.

    Sofern Sie auf eine Reparatur Ihres Fahrzeuges verzichten, sichern wir Ihnen eine Sonderzahlung von 300,00 Euro zu. Sollte Ihrerseits Interesse bestehen, bitten wir um Ihren Rückruf, damit wir mit Ihnen die Abrechnung auf Totalschaden besprechen können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.