Itzehoer und Basler nutzen das Fairplay-Konzept

Quelle: Autohaus online vom 23.10.2009

Der Prüfdienstleister Controlexpert beschloss Anfang dieser Woche Kooperationen mit zwei weiteren Versicherungspartnern. Neben den Basler- haben sich auch die Itzhoer-Versicherungen für die Schadenbearbeitung und elektronische Kostenprüfung durch das mittelständische EDV-Unternehmen entschieden. Damit stehe beiden Assekuranzen ein „sicheres und modernes Instrument zur Verfügung, mit dem Schadenfälle schnell und zuverlässig abgewickelt werden können“, so Controlexpert.

Dieter Hack, Leiter der Hauptabteilung Schaden bei den Basler Versicherungen, sagt zur erweiterten Kooperation mit dem Langenfelder Unternehmen: „Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit Controlexpert entschieden, weil uns die Schnelligkeit der Anwendung und die Möglichkeit der Einbindung in unsere IT überzeugt haben….

Weiterlesen >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Basler Securitas Versicherung, Control-Expert, Ersatzteilzuschläge, Fairplay, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, Itzehoer Versicherung, Kaskoschaden, Lohnkürzungen, Netzfundstücke, Restwert - Restwertbörse, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Itzehoer und Basler nutzen das Fairplay-Konzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.