Neue Spielwiese für HUK und DEKRA

Ich habe letzte Woche gleich zweimal ein identisches Vorgehen der HUK in Zusammenarbeit mit der DEKRA erlebt. Beide Male schreibt mich der zuständige Rechtsanwalt, zu dem ich die Geschädigten geschickt habe, an, dass die HUK meinen ermittelten Wiederbeschaffungswert mit Hilfe eines Prüfberichtes der DEKRA drastisch kürzt.

Die Prüfberichte wurden jedes Mal auf Basis des Gutachtens ohne Besichtigung der Fahrzeuge erstellt. Das selbst ist schon ein schlechter Einstieg für eine sinnvolle Bewertung.

In einem Fall ist der „Sachverständige“ der DEKRA ganz dreist vorgegangen und schreibt sogar er habe auf dem örtlichen Markt den Wiederbeschaffungswert recherchiert.

Ich habe mir daraufhin die Mühe gemacht sämtliche Vertragshändler als auch Gebrauchtwagenhändler anzurufen und gefragt, ob dieser SV angerufen hat und ob überhaupt ein vergleichbares Fahrzeug dieses Typs existiert. Zur ersten Frage erhielt ich die einstimmige Antwort: „Nein.“

Zur zweiten Frage erhielt ich genau die Antwort, die ich schon bei meiner Recherche zur WBW-Ermittlung erhalten habe: „Ein Fahrzeug in dem Zustand mit der Ausstattung, vergessen Sie das mal. Das hätten wir gerne…“

Der „Kollege“ der DEKRA kann also keine Marktrecherche betrieben haben. Er hat wohl schlicht gelogen? Zum anderen prostituiert sich die DEKRA mal wieder für die HUK auf der neuen Spielweise Wiederbeschaffungswert…

Dieser Beitrag wurde unter DEKRA, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Wiederbeschaffungswert abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Neue Spielwiese für HUK und DEKRA

  1. virus sagt:

    Borsti, alles nur noch eine Frage des Managements, somit des Verteilens. Die Masse zahlt, zweie, dreie kassieren ab.
    Arbeitsrecht, Datenschutz, Schadensersatzrecht – wenn interessierts.

    Der Taler, der einst den Warenhandel erleichterte, bringt immer mehr Menschen, ja ganzen Völkern, bitterste Armut und Krieg.

    Und du und ich, wir können eh nichts machen.

    Wirklich nicht?

    Virus

    Am Tropf der Schuldscheine
    Gerade in den Nachrichten: Die G8 beschließen – 14. Mrd. Dollar für arme Bauern in Afrika.

  2. borsti sagt:

    Hallo Virus,

    aber klar doch, – wir machen was, – wir wehren uns!

    Und deshalb hat CH eine außerordentlich wichtige Funktion, auch über den Kernbereich (Kfz) hinaus. Deine vielen Beiträge hier beweisen das. Dank dafür!

  3. Willi Wacker sagt:

    Hi Buschtrommler,
    tolle Recherche! Prima Deine Feststellungen. Nun kann man die Versicherungen mit ihren eigenen Mitteln schlagen. Warum sollen die Dienstleistungen des Dekra-Claims-Services Urheberrechtsschutz geniessen und die Dienstleistungen der freien KFZ-Sachverständigen mit der Erstellung des Schadensgutachtens nicht? Das ungleiche Ergebnis versetzt mich in Erstaunen. Aber man sieht, dass die Versicherer immer das für sie vorteilhaftere heraussuchen und für sich in Anspruch nehmen, obwohl die Versicherer im Haftpflichtschadensfall lediglich Schuldner – und nicht Gläubiger – sind. So wird das Recht auf den Kopf gestellt.
    Vielen Dank für den Hinweis.
    Ein schönes Wochenende.
    Willi Wacker

  4. Jurastudentin sagt:

    Hallo borsti,
    so sehe ich das auch. Über die Kfz-Haftpflichtschäden hinaus übt Euer Blog eine wichtige Funktion aus, nämlich dem geneigten Leser wichtige Informationen zu vermitteln.
    Daher kann das Lob an die Macher nicht groß genug sein.
    MfG
    Jurastudentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.