Werden Lehrinhalte durch Versicherungswirtschaft finanziert?

Seitens der Versicherungen HUK-Coburg, Universa, die Nürnberger Versicherungsgruppe und die KarstadtQuelle-Versicherungen wurde anläßlich des 4. Nordbayerischen Versicherungstag im Coburger Kongresshaus dieser Tage ein neuer Verein mit Namen „Forum V“  gegründet. Laut Pressebericht ist  Ziel des Vereins,  eine noch stärkere Zusammenarbeit mit der Hochschule Coburg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg. 

Vertrauen und Zusammenarbeit statt Krise

„Forum V“ steht eigentlich für Nordbayerisches Institut für Versicherungswirtschaft und -wissenschaft. Dahinter verbirgt sich ein Verein, der die bereits vorhandenen guten Kompetenzen noch stärker bündeln und nutzen will. Dazu haben die Versicherungen HUK-Coburg, Universa, die Nürnberger Versicherungsgruppe und die KarstadtQuelle-Versicherungen eine noch stärkere Zusammenarbeit mit der Hochschule Coburg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg beschlossen und finanzieren mit einer Summe von „über einer Millionen Euro“, wie HUK-Vorstandsmitglied Wolfgang Flaßhof sagte insgesamt und wissenschaftliches Personal an den Hochschulen für fünf Jahre.mehrere Lehrstühle

Quelle:   Neue Presse Coburg, alles lesen: >>>>>>>>>>>>>>

Dieser Beitrag wurde unter ERGO, HUK-Coburg Versicherung, Nürnberger Versicherung, Netzfundstücke, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Werden Lehrinhalte durch Versicherungswirtschaft finanziert?

  1. Gottlob Häberle sagt:

    Sollen im Zuge dieser Förderung seitens der Versicherungswirtschaft auch die Lehrinhalte gefördert werden?

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.