Wie fair ist denn das? „……. rigorose Abzugspolitik der Versicherungen …….“

Rechnungskürzungen häufen sich im Glasgeschäft

Das Autoglas Fachforum von autoglaser.de vermeldete eine steigende Zahl unzufriedener Autoglaser. Es seien vermehrt Stimmen laut, die von Rechnungskürzungen sprechen. autoglaser.de führt dies auf die „Sparzwänge“ deutscher Versicherer zurück, die nun versuchten, schrumpfende Erlöse „als Ergebnis des Wettbewerbs“ auszubügeln. „Rundum-sorglos-Angebote, gekoppelt an Neuwagenverkäufe, Prämienabschläge für bestimmte Berufsgruppen, Häuslebesitzer, Garagennutzer, und und… Das alles muss finanziert werden. Und was liege da näher, als nicht auch über Abzüge bei der Regulierung zu sparen“, berichtet die autoglaser-Redaktion.

(……………..)

Der Online-Redaktion seien in den letzten Monaten immer mehr Klagen von Autoglaser- Kollegen über die rigorose Abzugspolitik der Versicherungen zu Ohren gekommen.

Quelle: autohaus.de >>>>>>>>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Lohnkürzungen, Netzfundstücke, VERSICHERUNGEN >>>> abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.