Hat ein Allianz-Vertreter seine Kunden zum Betrug animiert, um sich die Taschen voll zu stopfen?

Gier frisst Hirn

Die Leipziger Volkszeitung berichtet über einen Skandal, der seinesgleichen Sucht. Hiernach hat sich ein Allianz-Außendienst-Mitarbeiter mit Hilfe seiner Kunden die Taschen vollgestopft.  Nach mehrfach getürkten Schäden, ist nach Erkenntnissen des Gerichts ein nicht kleiner Teil der von der Allianz ausgezahlten Schadenssummen vom Konto der „Geschädigten“ auf das Allianz-Vertreter-Konto transferiert worden.

Jesewitzer vorm Landgericht Leipzig: Versicherung abgezockt?

Ein Jesewitzer Ehepaar steht im Verdacht, die Versicherung abgezockt zu haben. Bei zwei Wasserschäden in ihrem Eigenheim gab es Ungereimtheiten. In erster Instanz wurden sie freigesprochen, doch die Staatsanwaltschaft ist von der Schuld überzeugt, führte den Fall vors Landgericht Leipzig.

Leipzig/Jesewitz
War es nur großes Pech oder doch ein großer Betrug? Ein doppelter Wasserschaden in einem Jesewitzer Eigenheim beschäftigt derzeit das Landgericht Leipzig. Angeklagt sind die Hauseigentümer, ein Ehepaar. Sie werden beschuldigt, aktiv mitgeholfen zu haben, einen großen Versicherungskonzern um mehr als 120 000 Euro erleichtert zu haben. Das Urteil steht allerdings noch aus – zu nebulös ist die ganze Geschichte.

Weiterlesen >>>>>>>>>

Siehe auch:   Allianz – Zwei teure Wasserschäden & ein mehrfacher Betrugsverdacht

Allianz Versicherung – Doppeltes Pech oder Versicherungsbetrug? Das ist grob zugespitzt die Frage in einem Rechtsstreit, der aktuell das Landgericht Leipzig beschäftigt. Auf der einen Seite steht ein Ehepaar mit doppeltem Wasserschaden aus der 3000-Seelen-Gemeinde Jesewitz bei Leipzig. Auf der anderen Seite steht die Allianz, Europas größter Versicherungskonzern. Und die Allianz sieht sich um eine sechsstellige Summe betrogen. Auch ein Vermittler des Versicherers spielt eine unrühmliche Rolle.

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, Unglaubliches, Urteile abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.