Zeitaufwandsabrechnung ade!!!

Der neueste Palandt 66. Auflage 2007 ist erschienen; er gibt die noch in der Vorauflage vertretene Rechtsansicht ausdrücklich auf.

Es heißt jetzt bei § 315 BGB, Randziffer 10:

Der Kfz-SV kann das Honorar für ein Routinegutachten ohne Angabe des Zeitaufwandes nach dem Gegenstandswert festsetzen. (BGH NJW 06, 2472 / 74, Naumburg, NJW-RR 06, 1029 / 32 m. w. N., a. A. hier 65. Aufl.)

Eine weitere Beratungsresistenz wäre wohl nur noch mit der Annahme eines nachhaltigen Realitätsverlustes erklärbar.

Mitgeteilt von Peter Pan im Dezember 2006

Dieser Beitrag wurde unter HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu Zeitaufwandsabrechnung ade!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.