Abgehoben: Gerhard Witte will eigenen Hubschrauberlandeplatz und droht der Gemeinde mit dem Entzug von 250 Arbeitsplätzen

Quelle: Westdeutsche Zeitung vom 19.06.2013

Die Firma Control Expert will ihren Helikopter an der Dückeburg starten und landen lassen. Die Pläne werden im Rathaus ausgelegt. Bürger können Bedenken äußern.

Langenfeld. In Reusrath ging die Nachricht herum wie ein Lauffeuer: Das Amtsblatt der Stadt Langenfeld mit der Mitteilung, dass in Reusrath ein Hubschrauberlandeplatz geplant wird, sorgt für Verunsicherung – und schon jetzt für Verärgerung. Die Reusrather sind sich einig: „Hätten wir das nicht zufällig gesehen, wüssten wir gar nicht, dass so etwas geplant ist. Und wir wüssten auch nicht, dass wir unsere Bedenken zu den Plänen äußern können“, sagt ein Anwohner. Denn schon jetzt kündigen viele Reusrather an, gegen die Pläne Einspruch einzulegen.

Weiterlesen >>>>>

Siehe auch:

RP ONLINE vom 20.06.2013

Westdeutsche Zeitung vom 26.06.2013

RP ONLINE vom 27.06.2013

Langenfelder Stadtmagazin vom 01.07.2013

Lokalkompass / Langenfel vom 09.07.2013

Lokalkompass / Langenfeld vom 12.07.2013

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Control-Expert, Das Allerletzte!, Ersatzteilzuschläge, Haftpflichtschaden, Lohnkürzungen, Netzfundstücke, Stundenverrechnungssätze, Unglaubliches, UPE-Zuschläge, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Abgehoben: Gerhard Witte will eigenen Hubschrauberlandeplatz und droht der Gemeinde mit dem Entzug von 250 Arbeitsplätzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.