Bildungsnotstand bei den Sachbearbeitern der Versicherungen

2-mal im Monat ist es wieder so weit, wir überweisen den Versicherungen das Geld zurück, da sie uns zuviel überwiesen haben.

Die Mehrwertsteuer scheint immer noch das große Buch mit den sieben Brettern vor dem Kopf des Sachbearbeiters zu sein. Dazu gibt es so lustige Thesen wie

  • Bei LKWs überweisen wir nie Mehrwertsteuer
  • Bei eine Scheibenrepartur fällt nie Mehrwertsteuer an, das ist ja eine fiktive Abrechnung
  • Bei Privatkunden überweisen wir nie Mehrwertsteuer

Das sind die Fälle in denen wir deulich machen, das die Mehrwertsteuer von der Versicherung übernommen werden muss, weil sie zum Schaden gehört.

Ob LKW oder PKW ist egal, es kommt darauf an, ob der VN zum Abzug der Vorsteuer berechtigt ist. Und dann sind die anderen Argumenete

  • Bei LKWs überweisen wir immer die Mehwertsteuer
  • Bei Firmen überweisen wir immer die Mehrwertsteuer
  • Wenn sie auf der Rechnung Mehrwertsteuer ausweisen, müssen wir die auch bezahlen
  • Sie dürfen bei gewerblichen Kunden keine Mehrwertsteuer ausweisen, dann passiert das auch nciht.

In diesen Fällen bedanken wir uns höflich, dass man so großzügig war und überweisen das Geld zurück. In 30 % dieser Fälle bekommen wir es dann wieder angewiesen, aber wir sind stur und überweisen wieder.

Das zeigt deutlich, das die Sachbearbeiter nicht unbedingt wissen was sie tun und hier wäre ein Einsparpotential vorhanden, das niemanden weh tut.  Einfach nur die Arbeit korrekt erledigen.

Wir überweisen pro Monat ca. 200 € zurück. Selbst unsere Freund von Eucon und CE bemerken den Fehler in der Regel nicht, obwohl auf unseren Rechnungen deutlich darauf hingewiesen wird, dass wir nur den Nettobetrag wollen. Also wir diesen Hinweis noch nicht gaben, war die Summe um einiges Höher die zurückgeschickt werden mußte.

Über Roswitha Gladel

Wir haben den Kampf gegen die Versicherungen verloren. Endgültig, grausam und für immer.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lustiges, Mehrwertsteuer abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Bildungsnotstand bei den Sachbearbeitern der Versicherungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.