Finanzberatung Finpolconsult-Studie – Banker erpressen Politiker

Sachsen-Anhalt ist derart verschuldet, dass seitens „der Politik“ eine „Schul(ab)entwicklungsplanung“ auf den Weg gebracht wurde, die mittelfristig zu 67 GRUNDschulschließungen allein in diesem Bundesland führen wird. Hintergrund der Schulschließungen ist, mittels größeren Klassenverbänden möglichst wenige Lehrer beschäftigen/finanzieren zu müssen.  Ein Versuch der Genesung auf den Rücken der Schwächsten in unserer Gesellschaft, der nur misslingen kann.

5-9-jährige Kinder, die täglich bis zu 1,5 Stunden im Bus sitzen, anstatt zu schlafen, zu lernen oder zu spielen, werden die zukünftigen Verlierer unserer Gesellschaft sein.

Liebe Leser von CH, wir alle sind in der Verantwortung – erpressbaren Politikern dürfen wir nie wieder unser Vertrauen aussprechen!

Studie enthüllt: Banken haben Politik bei Euro-Rettung erpresst

 

Die Banken haben bei den Rettungs-Aktionen in Griechenland, Spanien und Zypern die Regierungen und die EU offenbar knallhart erpresst. Der Steuerzahler wurde über Gebühr geschröpft, weil die Regierungen zu hohe Kredit-Kosten für weitere Schulden fürchteten. Sehr unangenehm: Der deutsche Steuerzahler ist bis 2018 in keiner Weise vor weiteren Milliarden-Opfern geschützt.

Besonders krass war die Aktion in Griechenland: Hier wurden die Bank-Eigentümer, also die Investoren, bis zu 70 Prozent schadlos gehalten. Der öffentlich gepriesene „Schuldenschnitt“ war eine Farce: Die Banken haben angeblich auf 28 Milliarden Euro verzichtet. Tatsächlich haben sie 20 Milliarden Euro durch den Steuerzahler „rückvergütet“ bekommen, schreibt die Studie. Eine Beteiligung der Investoren wurde nicht einmal im Ansatz in Erwägung gezogen.

Quelle: , alles lesen: >>>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Das Allerletzte!, Netzfundstücke, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.