Jetzt steigen auch die Autohersteller in das Schadensmanagement ein

Hallo zusammen,

gerade erhalte ich folgende Pressemitteilung von Renault: 

Renault „Unfall Assistance": neues Serviceangebot

Schnelle Hilfe für jedermann

  • Unterstützung bei einem Unfall bundesweit rund um die Uhr

„Renault Unfall Assistance" – das ist der Name einer neuen umfassenden Serviceleistung von Renault, die Autofahrer nach einem Verkehrsunfall in Anspruch nehmen können.

Ein Anruf unter der bundesweit einheitlichen Hotline 01802 – 365 365* für Panne und Unfall genügt. Die „Renault Unfall Assistance" hilft sofort mit Tipps und Hinweisen und organisiert wenn nötig umgehend das Abschleppen in die nächste autorisierte Fachwerkstatt. Der neue Service erfordert keine Mitgliedschaft. Abschleppkosten entstehen in der Regel nicht, sofern in der Fachwerkstatt eine Reparatur erfolgt. Darüber hinaus helfen die Profis auch im Umgang mit Sachverständigen und Versicherungen. Der neue Service ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr dienstbereit. Er gilt für Pkw-Fahrer aller Fabrikate mit Kfz-Zulassung in Deutschland. Mit Einschränkungen erhalten auch Pkw-Fahrer mit ausländischer Zulassung Unterstützung.

Mit dieser neuen Dienstleistung ergänzt Renault sein umfangreiches Serviceangebot um einen weiteren wichtigen Baustein. Hintergrund: Auf Deutschlands Straßen kommt es durchschnittlich zu rund zehn Unfällen pro Minute. Obwohl sich die meisten der ca. 4,8 Millionen Unfälle jährlich auf kleine Blechschäden beschränken, sind die Unfallbeteiligten oft unsicher, wie sie den Schaden einfach und gleichzeitig zuverlässig regeln können.

Schnelle und praktische Unterstützung nach einem Unfall

Auf Wunsch besorgt die „Renault Unfall Assistance" auch ein Ersatzfahrzeug und vermittelt ein Hotel nahe der Fachwerkstatt. Auch bei der weiteren Schadenbearbeitung stehen die Experten den Unfallbeteiligten mit Rat und Tat zur Seite und informieren sie über die notwendigen weiteren Schritte. Zudem vermittelt die „Renault Unfall Assistance" bei Bedarf auch einen qualifizierten Kfz-Sachverständigen des TÜV. Handelt es sich um so genannte Bagatellschäden (bis ca. 770 Euro), genügt in der Regel die Vorlage des Kostenvoranschlags der Renault Werkstatt bei der Versicherung.

In der Fachwerkstatt können die Unfallbeteiligten zudem die weitere Schadensabwicklung schnell und unbürokratisch in die Wege leiten. Werden die „Reparaturkosten-Übernahmeerklärung" und/oder „Sicherungsabtretung" ausgefüllt, übernimmt der Renault Partner auf Kundenwunsch alle weiteren Formalitäten und die direkte Abrechnung mit der Versicherung. Dadurch müssen die Kunden die entstandenen Reparaturkosten nicht mehr vorstrecken.

Praktisches Unfallset

Für die Ersthilfe bieten die Renault Partner außerdem ein praktisches Unfallset zum „kleinen Preis" an. Die kompakte Klett-Falttasche enthält eine Einwegkamera, mit der die Unfallsituation schnell dokumentiert werden kann. Kreide für Markierungen am Unfallort, ein Maßband, ein Kugelschreiber sowie der standardisierte, europäische Unfallberichtbogen sind ebenfalls in der Tasche enthalten.

Auf der Contact Card Assistance stehen die bundes- und europaweit gültigen Telefonnummern für die weitere Hilfe. Darüber hinaus gibt es bei Renault Partnern kostenlose Broschüren, die alle wichtigen Maßnahmen bei einem Unfall knapp und informativ zusammenfassen. Weitere Informationen zu den Serviceleistungen und autorisierten Partnern in Deutschland sind unter www.renault.de in der Rubrik Mobilität erhältlich.

PRW 69/06 · 23.08.2006

Was haltet Ihr davon? Mal wieder ein Beweis dafür, dass sich hier auch wieder einer kompetent genug fühlt, uns Rechtsanwälten und Sachverständigen die Aufträge wegzunehmen und dem Geschädigten seine Rechte vorzuenthalten.

Viele Grüße von RA Bernhard Trögl, der seinen letzten Renault vor 15 Jahren gefahren hat …

Über RA Bernhard Trögl

Geb. 10.12.1969 in Weissenburg 1991- 1995 Studium an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen 1995 – 1997 Referendariat, unter anderem bei der Audi AG in Ingolstadt 01.09.1998 Eröffnung einer eigenen Anwaltskanzlei Seit Beginn der anwaltlichen Tätigkeit schwerpunktmäßig mit der Abwicklung von Verkehrsunfällen befasst (sowohl Klein- als auch Großschäden) RA Trögl engagiert sich neben seiner Kanzleitätigkeit noch als Referent bei Schulungen sowie auf der Internet-Plattform www.frag-einen.anwalt.de. Zudem ist er Fördermitglied im Verband der unabhängigen Kraftfahrzeug-Sachverständigen e.V seit dem Jahr 2001. Bernhard Trögl Marktplatz 5 91785 Pleinfeld ratroegl@t-online.de www.ra-troegl.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Haftpflichtschaden, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Kommentare zu Jetzt steigen auch die Autohersteller in das Schadensmanagement ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.