Archiv des Autors: RA Bernhard Trögl

Über RA Bernhard Trögl

Geb. 10.12.1969 in Weissenburg 1991- 1995 Studium an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen 1995 – 1997 Referendariat, unter anderem bei der Audi AG in Ingolstadt 01.09.1998 Eröffnung einer eigenen Anwaltskanzlei Seit Beginn der anwaltlichen Tätigkeit schwerpunktmäßig mit der Abwicklung von Verkehrsunfällen befasst (sowohl Klein- als auch Großschäden) RA Trögl engagiert sich neben seiner Kanzleitätigkeit noch als Referent bei Schulungen sowie auf der Internet-Plattform www.frag-einen.anwalt.de. Zudem ist er Fördermitglied im Verband der unabhängigen Kraftfahrzeug-Sachverständigen e.V seit dem Jahr 2001. Bernhard Trögl Marktplatz 5 91785 Pleinfeld ratroegl@t-online.de www.ra-troegl.de

LG Coburg: Unfallgeschädigter darf nach den Verrechnungssätzen einer Markenwerkstatt abrechnen – HUK nimmt Berufung zurück

Lange haben wir Anwälte nach einem Urteil oder einer Entscheidung gesucht, in der das LG Coburg als „Stammsitz-Gericht“ der HUK zu der leidigen Frage der Stundenverrechnungssätze Stellung nimmt. Wie der juristischen Datenbank „Juris“ am Freitag, dem 18.01.08 zu entnehmen war, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ersatzteilzuschläge, Fiktive Abrechnung, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Lohnkürzungen, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Urteile, Verbringungskosten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Klarstellung zum Urteil des LG Hamburg vom 14.03.07, Az 308 O 730/06 bzgl. Urheberrecht

Aus gegebenem Anlaß weist die Captain-HUK-Crew darauf hin, dass das hier und im Forum des öfteren zitierte Urteil des LG Hamburg vom 14.03.07, Az 308 O  730/06, mit dem einer Versicherung die Veröffentlichung von Fotos aus einem Sachverständigen-Gutachten verboten wurde, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Urheberrecht, Urteile | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Neue Entscheidung zur 6-Monats-Frist

Nachdem sich bereits in der Vergangenheit abzeichnete, dass die Gerichte die seltsame Argumentation der HUK zum Thema 130%-Regelung und 6-Monats-Frist nicht akzeptieren, liegt uns mittlerweile eine weitere Entscheidung eines Gerichtes vor, in der die HUK mit ihrer selbst geschaffenen 6-Monats-Frist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 130%-Regelung, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Integritätsinteresse, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare

AG Frankfurt (Oder) verurteilt HUK zu weiteren Gutachtenkosten nach Kürzungsgutachten der DEKRA (2.6 C 979-05 vom 09.03.2006)

Nachdem wir uns hier im Blog schon des öfteren mit dem Thema „Gutachtenprüfung durch die DEKRA“ beschäftigt haben, soll hier auch auf ein interessantes Urteil des Amtsgerichtes Frankfurt/Oder vom 9.03.2006, Az: 2.6 C 979/05 hingewiesen werden. Das Amtsgericht hat hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter DEKRA, Fiktive Abrechnung, HUK-Coburg Versicherung, Lohnkürzungen, Stellungnahme, Stundenverrechnungssätze, Ueberprüfungskosten, Urteile, Verbringungskosten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 7 Kommentare

Die seltsamen Rechtsansichten der HUK-Anwälte

Dass die HUK-Coburg erneut einem Rechtsstreit vor dem Amtsgericht Weißenburg durch Urteil vom 14.06.2007, Az: 3 C 25/07 , in dem es um die restlichen Erstattungsansprüche von Sachverständigenhonorar ging, verloren hat, bedarf eigentlich keiner besonderen Erwähnung, da wir uns an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar, Urteile | Verschlagwortet mit , , , | 42 Kommentare

HUK unterliegt erneut beim AG Nürnberg (36 C 1420/07 vom 24.04.2007)

Wieder einmal hat die HUK vor dem Amtsgericht Nürnberg eine Niederlage erlitten. Nachdem sie sich durch das bereits hier im Blog diskutierte Urteil, das gegen die Konzerngesellschaft Bruderhilfe ergangen ist (Az: 31 C 6468/06, Urteil vom 8.01.2007), nicht hat beeindrucken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , | 82 Kommentare

Kaum zu glauben, aber wahr: wie die Gelder der Versichertengemeinschaft verschleudert werden

Die Versicherer argumentieren ja immer gerne damit, dass sie angeblich unberechtigte Ansprüche im Sinne der Gemeinschaft aller Versicherten verweigern müssen. Gleichzeitig verschleudern sie aber sinnlos Geld, wie nachstehendes Beispiel zeigt, das sich in den letzten Wochen in meiner Kanzlei zugetragen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, Nutzungsausfall, Rechtsanwaltskosten, Willkürliches, Zurich Versicherung Gruppe | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Nochmal: Urheberrecht und Gutachten – positiver Beschluss des LG Hamburg für Sachverständige

Im Anschluss an meinen Beitrag „Versicherung respektiert Urheberrecht bei SV-Gutachten“ hat mich ein Sachverständiger noch auf folgendes hingewiesen:  Auch nach Bezahlung des Gutachtens unterliegen zumindest die Lichtbilder im Gutachten einem Urheberrechtsschutz und dürfen daher ohne Einwilligung des Gutachters nicht einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, Restwert - Restwertbörse, Urheberrecht, Urteile | Verschlagwortet mit , , , , , , | 17 Kommentare

Versicherung (leider nicht die HUK) respektiert Urheberrecht bei SV-Gutachten

Es gibt von den Versicherungen hin und wieder auch mal etwas erfreuliches zu berichten, diesmal von der KRAVAG: Ich habe einen Mandanten, dessen Auto einen Totalschaden erlitten hat. Das Auto ist ein typischer Fall für die Online-Restwertbörse (deutsches Fabrikat, Diesel). … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, KRAVAG Versicherung, Urheberrecht | 2 Kommentare

Jetzt steigen auch die Autohersteller in das Schadensmanagement ein

Hallo zusammen, gerade erhalte ich folgende Pressemitteilung von Renault:  Renault „Unfall Assistance": neues Serviceangebot Schnelle Hilfe für jedermann Unterstützung bei einem Unfall bundesweit rund um die Uhr „Renault Unfall Assistance" – das ist der Name einer neuen umfassenden Serviceleistung von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Haftpflichtschaden, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos | 22 Kommentare

Control Expert und die Anwaltsgebühren – positive Entscheidung des AG Moers (1,5 Geschäftsgebühr)!!

Das Amtsgericht Moers hat in einem Urteil vom 13.04.2006, Az: 563 C 569/05 entschieden, dass ein Rechtsanwalt eine Geschäftsgebühr in Höhe von 1,5 abrechnen kann, wenn die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers das vom Geschädigten eingereichte Sachverständigen-Gutachten eines unabhängigen Gutachters durch einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Control-Expert, Ersatzteilzuschläge, Lohnkürzungen, Rechtsanwaltskosten, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Urteile, Verbringungskosten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 15 Kommentare

mal wieder ein neuer Einfall der HUK …

Hallo zusammen, von einem Sachverständigen habe ich folgendes erfahren: Der SV hat ein Schadensgutachten erstellt und per Nachnahme an seine Kundin geschickt. Die hat das Gutachten bezahlt und ausgehändigt bekommen. Nun macht sie die Kosten des Gutachtens bei der HUK … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar, Unglaubliches | 19 Kommentare