Klarstellung zum Urteil des LG Hamburg vom 14.03.07, Az 308 O 730/06 bzgl. Urheberrecht

Aus gegebenem Anlaß weist die Captain-HUK-Crew darauf hin, dass das hier und im Forum des öfteren zitierte Urteil des LG Hamburg vom 14.03.07, Az 308 O  730/06, mit dem einer Versicherung die Veröffentlichung von Fotos aus einem Sachverständigen-Gutachten verboten wurde, noch nicht rechtskräftig ist. Das Urteil wird zwar im Internet bei verschiedenen Anbietern schon gelistet und im Volltext übertragen, es erfolgt jedoch kein Hinweis darauf, dass sich die Angelegenheit noch in der Berufungsinstanz befindet. Nachdem das Urteil noch keine Rechtskraft erlangt hat, empfehlen wir dringend, es nicht zur Grundlage eines Vorgehens gegen die Versicherer zu machen und hier im Blog oder Forum darüber zu diskutieren. Es sollte abgewartet werden, bis eine Entscheidung in der Berunfungsinstanz gefallen ist. Wir werden die Sache weiter beobachten und zu gegebener Zeit wieder berichten.

Über RA Bernhard Trögl

Geb. 10.12.1969 in Weissenburg 1991- 1995 Studium an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen 1995 – 1997 Referendariat, unter anderem bei der Audi AG in Ingolstadt 01.09.1998 Eröffnung einer eigenen Anwaltskanzlei Seit Beginn der anwaltlichen Tätigkeit schwerpunktmäßig mit der Abwicklung von Verkehrsunfällen befasst (sowohl Klein- als auch Großschäden) RA Trögl engagiert sich neben seiner Kanzleitätigkeit noch als Referent bei Schulungen sowie auf der Internet-Plattform www.frag-einen.anwalt.de. Zudem ist er Fördermitglied im Verband der unabhängigen Kraftfahrzeug-Sachverständigen e.V seit dem Jahr 2001. Bernhard Trögl Marktplatz 5 91785 Pleinfeld ratroegl@t-online.de www.ra-troegl.de
Dieser Beitrag wurde unter Urheberrecht, Urteile abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Klarstellung zum Urteil des LG Hamburg vom 14.03.07, Az 308 O 730/06 bzgl. Urheberrecht

  1. downunder sagt:

    na dann werde ich mal bis zur rechtskraft fleissig beweise sammeln.
    didgeridoos,play loud

  2. Terrorist sagt:

    Urteil bleibt Urteil und die Autorität eines Gerichtes ist ja nun nicht abzuschreiben!
    Die Rechtskräftigkeit ist eh nur eine Frage der Zeit.

    …und Beweise sammeln für die Schweinereien der Huk würd ich eher nicht empfehlen…da bekommt man einen ganzen Abfallcontainer mit voll…

  3. underdog sagt:

    @ captain-huk, Beitrag vom 27.11.07
    geben Sie, bzw. Administrator die Kommentare frei!
    (find ich be…….) dass dies nicht automatisch erfolgt)

    von meiner Seite nur soviel:
    was erwarten Sie von einer Versicherung (ALLIANZ) die sog.
    „P a r a l el l- B e s i c h t i g u n g e n“ durchführt?

    Irgendwann war mal die Rede davon, dass die Arbeitsanweisung:
    „Soviel nachbesichtigen als möglich“ nur dem kranken Hirn eines fehlgeleiteten Allianz (Unter-) Schergen entsprungen sei und daher nicht ernst zu nehmen sei.

    Prost, Mahlzeit, geht`s noch ?

  4. underdog sagt:

    PS:
    @ captain-huk
    Nachtrag: Ich meine Ihren Beitrag vom 22.11.2007:
    Obmanns- Honorar

  5. Ad Ministrator sagt:

    @underdog

    Die Freigabe von Kommentaren liegt im Ermessensspielraum des jeweiligen Autors.

  6. Hans Olg sagt:

    Danke Sir Tobi, hab sofort ausgedruckt und die wichtigsten Stellen angestrichen und weitergefaxt, hoffentlich wars noch rechtzeitig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.