Keine Auskunft beim Zentralruf der Autoversicherer

Im Auftrage eines Kunden erfolgte heute ein Anruf beim Zentralruf der Autoversicherer. Nach Bekanntgabe des Kennzeichens und des Unfalltages sollte sofort eine Verbindung zum Haftpflichtversicherer hergestellt werden. Seitens des Anrufers wurde jedoch darauf bestanden, dass man nur die Versicherung wissen will. Hierauf sollte dann „auf Wunsch der Versicherung“ ein Protokoll ausgefüllt werden. Auch dieses wurde vom Anfragenden abgelehnt, da er zu Weitergabe der persönlichen Daten seines Kunden nicht autorisiert war.

Eine Mitteilung der Versicherung des Schadenverursachers durch den Zentralruf erfolgte daher nicht. 

Der Gesetzgeber sagt  jedoch:

Nach §§ 8, 8a PflVG haben die Versicherungs-unternehmen Auskünfte an Geschädigte weiter-zugeben.

Ein   M U S S   der umfassenden Datenoffenlegung des Geschädigten vor Bekanntgabe der Haftpflichtversicherung kann hier nicht entnommen werden.

SV-Büro Zimper

An diese Adresse können Sie Ihre Erfahrungen mit dem Zentralruf der Autoversicherer senden. Die Mail sollte enthalten: Anruftag, Gesprächspartner, Verlauf und Inhalt des Gespräches

redaktion[at]captain-huk.de [at] = @

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, GDV, Haftpflichtschaden, Zentralruf der Autoversicherer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

60 Kommentare zu Keine Auskunft beim Zentralruf der Autoversicherer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.