Keine Weitergabe von Daten ohne Zustimmung mehr

so haben wir es ja schon in den Nachrichten gehört und so titelt daher auch

 http://news.de.msn.com/politik/Article.aspx?cp-documentid=9469516   und führt im Beitrag u.a aus:

Berlin – Als Reaktion auf den Skandal mit illegal gehandelten Daten will die Bundesregierung den Datenschutz verschärfen und die Rechte der Verbraucher stärken. Die Weitergabe persönlicher Daten ohne ausdrückliche Zustimmung der Betroffenen wird künftig verboten.

 Künftig gilt: Einwilligung statt Widerspruch.

Überprüft wird ferner, ob eine Kennzeichnungspflicht eingeführt werden soll, damit die Herkunft der Daten erkennbar wird.

Bleibt die Hoffnung, dass auch das Schadenmanagement der Versicherer  bald Thema einer Innenministerkonferenz  wird. Datenschutz, Urheberrecht, vorenthaltene bzw. gekürzte Schadenersatzzahlungen, Umgehung des Neuen Rechtsdienstleistungsgesetzes – alles Tagesordnungspunkte, die es in sich haben werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erfreuliches, Netzfundstücke, RDG, TV - Presse, Urheberrecht, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Keine Weitergabe von Daten ohne Zustimmung mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.