Prozess um das SV-Honorar findet nicht statt!

Mitteilung an das Gericht: 

die Klageschrift vom …… wurde uns zugestellt. Von einer Prozessführung nehmen wir Abstand.

Den Klagebetrag nebst Zinsen haben wir …..überwiesen.

Unsere Abrechnung erfolgt ausdrücklich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ohne Präjudiz für künftige Fälle.

gez. HUK-Coburg…..

Eine Kostenübernahmeerklärung erfolgte ebenfalls.

Eingestellt von Chr. Zimper

Dieser Beitrag wurde unter Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Sachverständigenhonorar abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Prozess um das SV-Honorar findet nicht statt!

  1. Sir Henry Morgan sagt:

    Hallo,

    hab ich etwas verpaast?

    Um was ging es denn?

    Urheberecht?

    Grüße
    Sir Henry

  2. F. Hiltscher sagt:

    Ja,kein Wunder, es wird immer mehr bekannt, dass die Inhalte der Prozessvorträge der HUK-Coburg Anwälte, mit dem realen Geschehen nichts mehr gemein haben.
    Mittlerweile wird das Wort Prozessbetrug nicht mehr geflüstert, sondern offen mit lauten Stimmen ausgesprochen.
    Die Überlegung von entsprechenden Strafanzeigen gegen bestimmte „Rechtsverdreher“ der HUK-Coburg reift, zwar langsam aber dann gründlich.

  3. SVKollege sagt:

    M.M. haben die HUKschen Rechtsverdreher jetzt kalte Füße bekommen weil sicherlich so mancher Richter die Sendung mit dem SV Knaak bei Vox angesehen hat und jetzt zwingend zuerst eine neue HUKsche Klageerwiderung gebastelt werden muss.
    Oder die Rechtsanwälte der HUK-Coburg können die mitleidigen Gesichter der Richter nicht mehr ertragen, bei der Bekanntgabe der XXXXX Prozessniederlage.

  4. René Vossen sagt:

    Was könnte man eigentlich falsch machen, wenn man zur/m unterschriebenen Abtretung / Gutachten ein Hinweisblatt dazureicht … mit dem Hinweis etwa wie folgt : "….. falls es sich um den gegnerischen Haftpflichtversicherer um die HuK handelt, bitten wir Sie höflich um ….." und jetzt kommt dann das, was wir als SV´s gerade so noch schreiben dürfen. Kann man vor diesen HUK-Machenschaften so bereits im Vorfeld warnen – oder wäre das in irgendeiner Form juristisch nicht darstellbar ? Um eine erhellende Beleuchtung dieses Themas wäre ich sehr verbunden – und ansonsten wünsche ich allen nette Maskerade zum Karneval – sogar diesen Büttenrednern aus Coburg ++

    Kommentar etwas abgeändert(1 Wort ausgetauscht) 15.02.2007 F. Hiltscher

  5. Frank sagt:

    WARNUNG vor HUK’schen Machenschaften

    @H.Vossen,

    verschiedene SV legen zu den Gutachten IMMER eine Aufklärungsbroschüre über die Fernsehberichte und den Verbands- und Verbraucherzentralenempfehlungen bei. Damit hat der Anspruchsteller dann die Möglichkeit sich zu informieren und nötigenfalls den SV um Rat zu fragen.
    Auch der Bericht von Stiftung Warentest ist nicht zu verachten!
    Die Anwälte werden dann meistens was zu tun bekommen.

    Die rechtsirrigen Vorstellungen der HIK sind damit schon als unwahre Aussage demaskiert.

    Mal in der Spalterechts suchen!

    MfG und Heeelllau

  6. Peter Pan sagt:

    hallo herr vossen
    ich bitte sie, beleidigungen zu unterlassen.
    ihren beitrag haben wir geändert.m.f.g.peter

  7. René Vossen sagt:

    Beleidigen will ich doch gar keinen bei dem HuKschen Verein. Da ist wohl die liberale Ausdrucksweise des Karnevals rausgerutscht +++

    Danke ersnthaft für die Aufklärung !

  8. F.Hiltscher sagt:

    @ Rene Vossen
    Wir sagen in Bayern oft anerkennend „aba a Hund is a scho“ wenn jemand etwas angestellt hat, aber trotzdem vielen Leuten einen gewissen Respekt abnötigt.
    Wo anders sieht man das als böse Beleidigun an.
    Für die Juristen, insbesonderedie welche für die HUK-Coburg so erfolglos tätig sind, wäre so eine offen ausgesprochene Nennung einer Tiergattung endlich die Chance tatsächlich einen Prozesserfolg gegen SV zu erzielen. Und das wollen wir doch sicherlich nicht, oder?

  9. H. Nordmeier sagt:

    Ich vermute, da ich vor kurzen auch diesen Fall hatte, dass die Berater und Zuarbeiter der HUK-Coburg eine Prognose bzw. eine Risikoeinstufung über die angerufenen Gerichtsbarkeiten und über die zuständigen Richterinnen und Richter abgeben. Insofern kann tatsächlich, jenachdem wie die Empfehlung vor Ort von den Helfern ausfällt, kurzfristig umdisponiert werden. Man muss einmal mehr davon ausgehen, dass willfährige Personen unserer Judikative von diesem Unternehmen schon ausreichend katalogisiert, respektive ihrem Rechtsverständnis oder sollte man besser Rechtsneigung sagen, entsprechend beurteilt werden.

    In absehbarer Zeit werden Roß und Reiter auch hier genannt!

  10. Skydiver sagt:

    „Unsere Abrechnung erfolgt ausdrücklich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ohne Präjudiz für künftige Fälle“.

    HAJO !!!

    das die Rechtspflicht nicht anerkennen, ist nun wirklich nicht „NEUES“.

  11. Leser sagt:

    Präjudiz !!!!!!!!!!

    auf welchen HUK-Seminar haben die denn alle die tollen Fremdwörter gelernt ?

    Besonders Auffallend war nur das fast alle Spitzenversicherer diesen Begriff zeitgleich in ihre Musterschreiben inplantiert haben.

    Oder sollte das nur der Hinweis für den Geschädigten sein, das sein Abwehrschreiben
    von einem unterbezahlten verkanten Genie´ (Juraabrecher) abgesetzt wurde.

  12. SV Hildebrandt sagt:

    Guten Abend zusammen und frohe Kunde aus HUK- freundlichem Terrain

    Aktuellstes Urteil gegen die HUK:

    AG Iserlohn 42 C 130/06 seit einigen Tagen rechtsgültig

    Der Abend ist gerettet…

  13. WESOR sagt:

    Präjudiz, ja die HUK-Coburg hat es sich nun einmal auf die Fahnen geschrieben, nicht nur Versicherung zu sein, sondern auch in eigener Sache die Rechtsprechung zu beeinflussen. Das fördert den Profit. Und jetzt wollen die Richter plötzlich nicht mehr von der HUK-Coburg eingenommen werden und finden wieder zurück zum Gesetz. Das ist doch gut für die Geschädigten.

  14. Öko-Freak sagt:

    Aktuell hat die Zeitschrift ÖKO-TEST in ihrer Februar-Ausgabe die HUK-COBURG zum Testsieger im Bereich Autoversicherungen erklärt. Zitat ÖKO-TEST: „Insgesamt ist daher mit 149 Punkten der HUK-COBURG Classic Tarif eindeutig Testsieger. Er ist nicht nur leistungs- und servicestark, sondern in der Regel auch günstig.“

    Bitte im Bereich „Presse/TV“ verlinken.

    thx

  15. F.Hiltscher sagt:

    @ ÖKO-Freak

    Nur darf man nicht übersehen ,dass hier lediglich vom einem Tarif gesprochen wird! Hier wird in keinster Weise das Regulierungsverhalten einer Versicherung beurteilt. Einen billigen Tarif kann jede Versicherung haben, was soll also diese versuchte Blenderei. Im Regulierungsverhalten steht diese Firma M. E. unangefochten an letzter Stelle, als abschreckendes Beispiel für die Mitbewerber.
    im Übrigen muß man nur ein wenig nachdenken und sich fragen, warum jemand billiger ist als alle anderen Versicherungen.
    Risikoreduzierung und unvollständige Schadenersatzleistungen, gepaart mit Vertrauenswerbung sind hier die "Zauberformeln".Im Schadenfall kommt dann das große Heulen und Zähneklappern.

  16. Zwölfender sagt:

    Hallo HUK äh Öko Freak, na da kann man dir bloß antworten:

    Siehe Bericht der ARD, plusminus vom 06.02.2007:

    "Herausragend ist da die HUK-Coburg, die bereits im Sachschadenbereich unmöglich reguliert."

    Und was ÖKO-Test angeht sollten sie sich mal besonders den Schlußsatz dieses ARD Bericht zu Herzen nehmen, dass so etwas nicht mehr passiert:

    Vielleicht sind wir Medien aber auch nicht ganz unschuldig an dieser Entwicklung? Bei Versicherungsvergleichen wird häufig vor allem auf niedrige Prämien geachtet – aber selten darauf, was aus denen wird, für die die Versicherung eigentlich da ist – den Unfallopfern.

    Genau das ist es, was auch hier wieder von ÖKO Test vollbracht wurde. Ich kann hier bloß sagen: "Schuster bleib bei deinen Leisten!"

    Liebes ÖKO Test Team geht lieber wieder in die Supermärkte und testet Lebensmittelqualitäten.

    Grüße vom Biohof

    Zwölfender

  17. Skydiver sagt:

    @ Öko-Freak Freitag, 16.02.2007 um 10:44

    grüner Tee wird getrunken, nicht geraucht.

  18. HUKI sagt:

    Ich glaube langsam die HUK Mitarbeiter sind die eifrigsten Captain HUK Leser.

    Fazit: Andere, außer die HUK Coburg selbst und ihre Mitarbeiter, lernen aus ihren Fehlern.

    Grüße aus dem http://www.ripe.net

    HUKI

  19. Le Potner sagt:

    @ SV Scherz

    hahahahha
    das mit Öko-Freak ist ja GRANDE !!!

    Das gehört in die Bütt 🙂

    Klasse.
    Danke.

    Le Potner

  20. Hallo Herr Scherz,
    habe Ihren Beitrag versehentlich gelöscht!!!
    Rufen Sie mich deshalb doch an.
    MfG
    Franz Hiltscher

  21. SV Scherz sagt:

    Hallo Herr Hiltscher,

    nicht weiter tragisch! Diejenigen, die es betraf, haben meinen Kommentar sicherlich bereits zur Kenntnis genommen.

    @ Le Potner
    Wie Sie unschwer an meinem Namen erkennen können, bin ich auch gerne mal zu einem kleinen Spässchen aufgelegt. Danke für die Blumen. 😉

    Freundliche Grüße
    Guido Scherz (SV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.