HUK-Coburg erkennt das Urheberrecht bei den Lichtbildern des Schadengutachtens an!

Der X-fach gescheiterte Versuch der Privatfirma HUK-Coburg, an vielen unabhängigen und qualifizierten Sachverständigen das berechtigte Honorar gewaltsam zu kürzen, geht in die nächste Runde. Mir liegen mehrere Schreiben der HUK-Coburg an SV vor, welche ordnungsgemäß auf den Urheberrechtschutz in Ihrem Gutachten hingewiesen haben.

So schreibt die HUK-Coburg an einen Sachverständigen…

Auszugsweiser Text als Zitat:

"Das von Ihnen übersandte Gutachten beinhaltet keine Hinweise zur Einschaltung einer Restwertbörse. Eine Einstellung der Lichtbilder des Unfallfahrzeuges in eine Restwertbörse durch unser Unternehmen haben Sie urheberrechtlich ausgeschlossen. Wir können das Gutachten deshalb unserer Schadenregulierung vorläufig nicht zugrunde legen.
Wir stellen anheim, uns die Einschaltung bzw. Überprüfung Ihres ermittelten Restwertes durch Vorlage der Gebotsblätter nachzuweisen oder und in diesem Fall die Einstellung zu gestatten.
Bis dahin müssen wir auch die Erstattung des Sachverständigenhonorars zurückstellen.
Sollten Sie zukünftig mit der Einstellung in eine Restwertbörse durch uns einverstanden sein, bitten wir Sie uns eine Einverständniserklärung zukommen zu lassen."
Zitat Ende

Nun m. Meinung nach bedeutet dieser Hinweis eindeutig, dass dieses gesetzlich festgeschriebene Urheberrecht wissentlich seit Jahren von der HUK-Coburg verletzt wurde (darüber wird im geschlossenen Kreis noch zu sprechen sein und bitte nicht hier).
Dass man nun versucht, dieses zweifellos bestehenden Recht auszuhebeln, indem man den Sachverständigen mittels Ankündigungen von weiteren Repressalien, wie weiterhin eine Honorarverweigerung, Druck über den Geschädigten wegen Regulierungsverzögerung zu nötigen versucht seinen Rechtsanspruch des Urhebers aufzugeben, passt zu allen anderen rechtswidrigen Handlungen dieser Firma.
Der SV soll durch seine Unterschrift faktisch genötigt werden auf sein Urheberrecht zu verzichten, um dann evtl. einen von der HUK-Coburg zugeteilten geringen Geldbetrag seines berechtigten Honorares erhalten. Zynischer geht es nicht mehr!

So sieht es aus liebe Leser und Kollegen.
Und wenn es tatsächlich noch eine Berufsehre u. Solidarität unter den SV geben sollte, dann ist hier die Grenze dessen überschritten, was man sich von dieser unseriösen Privatfirma bieten lassen darf.
Denkt doch bitte auch einmal über nach, wie es unseren Nachfolgern den jungen Kollegen ergehen wird, wenn wir hier einer beratungsresistenten Privatfirma das Feld überlassen bzw. uns ihren Wünschen fügen. Wir hinterlassen einen Trümmerhaufen von zerstörten Idealen welche vorher "die 3 Säulen der Verbraucherfestung" qualifiziert, unabhängig und neutral waren.
Denkt bitte vor allem an all die Unfallopfer, welche ohne Euer zutun um berechtigte Schadenersatzforderungen gebracht werden.

Leute,
KFZ.-SV zu sein ist nicht nur ein Beruf wie jeder andere, sondern sollte m.E. eine Berufung sein!
Jetzt ist m. M. nach der Zeitpunkt gekommen, alle unnötigen Vereinbahrungen mit der HUK-Coburg aufzukündigen, um endlich Rückgrat und Solidarität mit den kämpfenden Berufskollegen zu zeigen. Tut etwas dazu, damit das Schadenersatzrecht welches unsere Väter und Großväter durchgesetzt und geschaffen haben, nicht in absehbarer Zeit den alleinigen Schadenersatzvorstellungen einer Fa. HUK-Coburg erliegt. Zeigt endlich persönlich Rückgrat, wenn es Eure Verbände schon nicht tun.

MfG

Franz Hiltscher

Dieser Beitrag wurde unter Das Allerletzte!, Haftpflichtschaden, HUK-Coburg Versicherung, Restwert - Restwertbörse, Sachverständigenhonorar, Unglaubliches, Urheberrecht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Kommentare zu HUK-Coburg erkennt das Urheberrecht bei den Lichtbildern des Schadengutachtens an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.