Rettet die Restwertbörsen – jetzt auch car.tv auf “Dummenfang”?

Am 28.06.2010, 29.06.2010 sowie am 07.07.2010 hatten wir u.a. bereits über Anschreiben der HUK und des HDI, gerichtet an Kfz-Sachverständige berichtet, mit denen beide Versicherer den Gutachtern offensichtlich die Nutzungsrechte der Gutachten-Lichtbilder „abjagen“ wollten? Zu diesem Thema gab es auch schon am 21.06.2010 einen Beitrag, wie der BVSK mit den Urheberrechten seiner Mitglieder umzugehen gedenkt.

Auch bei der Restwertbörse car.tv (APE Ptacek Engineering GmbH) scheint man nun ein „kleines Problem“ mit der rechtlichen Umsetzung des BGH-Urteils I ZR 68/08 zu haben, wenn man folgendes Schreiben, gerichtet an einen Sachverständigen, betrachtet:

Ihre Gutachten
Einstellung in die Restwertbörsen

Sehr geehrte ……

Ziel ist, dass jedes ihrer uns zur Verfügung gestellten Gutachten seitens eines Kfz-Versicherers / Auftraggebers, samt angehängter Dokumentation (Bilden Schadenbeschrelbung, Kalkulation, etc.) unter Einbeziehung der datenschutrechtlichen Anonymisierung, in unsere Restwerbörse car.tv eingestellt wird.

Die Kosten für die Einstellung übernimmt der Auftraggeber.

Gleichzeitig erlauben wir uns, entsprechend unten aufgeführter Vereinbarung, Ihre Firmen-/Adressdaten auf das Sachverstandigen-Positivverzeichnis zu setzen um die Abläufe für sie zukünftig noch angenehmer zu gestalten. Explizit wird dann jedes Ihrer an uns übermittelten Gutachten / Kalkulationen / Bilder / etc. – ohne vorherige Rücksprache und bis auf schriftlichen Widerruf Ihrerseits – einer Restwertermittlung unterzogen.

Wir bitten um zügige schriftliche Bestätigung und Rücksendung per Fax an ……… .

Vielen Herzlichen Dank vor ab.

Mit freundlichen Grüßen

Bestätigung seitens Sachverständigen ….. zur Verwendung der Gutachten/ Bilder/etc. zur Restwertermittlung über die Restwertbörsen, bis auf schriftlichen Widerruf.

 

………………….                                             ……………………………
Ort, Datum                                                    Stempel, Unterschrift

Ohne Lichtbilder geht offensichtlich doch nichts, worauf das Anschreiben der Restwertbörse car.casion vom 21.07.2010 zunächst noch hingedeutet hatte.

Eigentlich eine klare Sache – denn wer kauft schon gerne eine „Katze im Sack“.

Dieser Beitrag wurde unter car.tv, Haftpflichtschaden, Restwert - Restwertbörse, Unglaubliches, Urheberrecht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu Rettet die Restwertbörsen – jetzt auch car.tv auf “Dummenfang”?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.