Was läuft zur Zeit eigentlich so bei Live-Expert?

Nach den kritischen Captain HUK-Beiträgen vom 25.08.2011, 27.09.2011 sowie vom 09.10.2011 war es doch recht still geworden um das „provisionierte  Ferngutachterwesen“ aus Saarwellingen. In Sachen „Vertriebsaktivitäten“ gibt es nun offensichtlich wieder etwas Neues zu berichten:

Quelle: Autohaus Online vom 07.12.2012

Neuer Vertriebsleiter Großkunden bei Live-Expert

Edgar Jungblut hat mit Wirkung zum 1. Dezember die Leitung des Vertriebs im Großkundenbereich bei dem Dienstleister und Entwickler des „Sofort-Gutachtens“ per Video-Live-Übertragungstechnologie, der Live-Expert GmbH & Co. KG in Saarwellingen, übernommen.

Alles lesen >>>>>

Der „Firmen-Hopper“ in Sachen „Prozessoptimierung“ (=Schadenmanagement) „verstärkt“ nun also den Vertrieb  der Fa.  Live-Expert. Nach Tätigkeiten in der Kanzlei B. , Generali Versicherung, European Expert, GKK, FSP, TÜV, Hüskges Gruppe sowie der Restwertbörse net.casion dreht der ehemalige Rechtsanwaltsgehilfe nun also auch bei Live Expert am vermeintlich „großen Rad“? Fragt sich nur, wie lange? Auf alle Fälle lichtet sich der Nebel und die „Driftrichtung“ der Fa. Live Expert GmbH & Co. KG wird zunehmend transparenter. Der Dienst am Geschädigten steht dabei wohl nicht so sehr im Vordergrund?

Siehe auch:

Autohaus Online vom 01.07.2011

Autohaus Online vom 09.12.2011

Captain HUK vom 25.08.2011

Captain HUK vom 27.09.2011

Captain HUK vom 09.10.2011

Dieser Beitrag wurde unter Das Allerletzte!, Haftpflichtschaden, Live-Expert, Netzfundstücke, Onlinegutachten, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Was läuft zur Zeit eigentlich so bei Live-Expert?

  1. Alois Aigner sagt:

    @“Sofort-Gutachten per Video-Live-Übertragungstechnologie“

    Grüß Gott Redaktion,
    zunächst ein gutes Neues Jahr.
    Zu dem Sofort-Gutachten per Video-Live-Übertragungstechnologie kann man nur sagen: So ein Schmarrn!

  2. Dipl.-Ing. Andreas Hoppe sagt:

    Das ist genauso gut wie Gutachten auf telefonischen Zuruf.

    Da bin ich fast noch schneller, weil ich dann tatsächlich nur noch das kalkulieren muss, was der „Experte vor Ort“ gerne hätte.

    Ich muss dann nur daran denken, dass ich mir dieses Gutachten dreimal so hoch bezahlen lasse, damit ich mir mit wenigen Gutachten eine goldene Nase verdienen kann.

    Wer braucht schon ein qualitativ hochwertiges Gutachten? Niemand, oder…

    Viele Grüße

    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.