Bevor die Krisen die Analysten überholten

war es  – laut der Publikation von Mercer Management Consulting, Mercer Oliver Wyman und Mercer Delta Organizational Consulting zu Oliver Wyman, veröffentlicht  im Mai 2007 – um die Neuwagenhersteller und  den  Neuwagenhandel im Puncto Rendite bereits katastrophal bestellt.

Systemprofit
Automobilvertrieb 2015
Die Agenda für profitables Wachstum der Markenkanäle

Ein Drittel des Systemprofits ist bedroht

Freie Anbieter bauen ihre Position aus

Bis 2015 wird sich der Profit im Automobilmarkt neu aufteilen. Vor allem die Bindungskraft von Automarken und Markenvertrieb wird darüber entscheiden, ob die Hersteller ihre Position halten können, die schwächer ist, als sie auf den ersten Blick scheint: Zwar  wirtschaften die Markenkanäle heute etwa 80 Prozent des gesamten Systemprofits, aber die Gewinne stammen ausschließlich
aus Finanzierung und Aftersales, sind nicht ausreichend abgesichert und die Rendite reicht kaum aus, die Kapitalkosten zu decken. Die markenunabhängigen Anbieter holen weiter auf. Im Verteilungskampf zwischen ihnen und den Herstellern steht bis 2015 ein Drittel des gesamten Automobilprofits auf dem Spiel. Die Automarken müssen bessere Antworten auf den Angriff der freien Anbieter finden und gleichzeitig die Kosten in den Griff bekommen. Nur dann können sie ihre Position behaupten und attraktive Renditen erzielen. Erst wenn der Handel wieder über zwei und die Hersteller über fünf Prozent Rendite erreichen, ist das Ziel für 2015 erreicht.

Quelle:   Oliver  Wyman Managementberatung  (www.oliverwyman.com)

 

Dieser Beitrag wurde unter Netzfundstücke, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bevor die Krisen die Analysten überholten

  1. Werkstatt-Freund sagt:

    Hallo virus,
    mit Ihrem Bericht haben Sie das bisherige ausserordentliche Ergebnis des letzten Monats mit 72 Beiträgen und Urteilen insgesamt eingestellt. Man sieht, dass Captain-HUK immer besser wird. Bleiben Sie insgesamt bei der mittlerweile eingetretenen Sachlichkeit.
    Ihr Werkstatt-Freund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.