„Wettbewerbsrichtlinien der Versicherungswirtschaft“

Vom fairen Leistungsprinzip und Sachlichkeit sowie von der Einhaltung der datenschutzrechlichen Bestimmungen ist nachfolgend die Rede.  Grundlage des Wettbewerbs unter den Versicherern sei die Sicherung des Vertrauens in die Versicherungswirtschaft und die Wahrung der guten kaufmännischen Sitten.

Eine Pflichtlektüre für alle nachfolgend genannten Verbände

Wettbewerbsrichtlinien der Versicherungswirtschaft

Die Verbände der Versicherungswirtschaft, nämlich der

– Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) und

– Verband der privaten Krankenversicherung e. V. (PKV)

haben mit den Verbänden des Versicherungsaußendienstes, nämlich dem

– Bundesverband der Assekuranzführungskräfte e. V. (VGA)

– Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V. (BVK)

zur/zum

– Förderung der Sicherstellung des Leistungswettbewerbs zwischen den Versicherern und zwischen

den Vermittlern

– Förderung und Sicherstellung eines lauteren Geschäftsgebarens

– Schutz des Verbrauchers vor unlauterem Wettbewerbsverhalten

– Gewährleistung der Qualität der Vermittlung und Beratung

die folgenden Richtlinien formuliert.

Diese Richtlinien beruhen auf den Anschauungen der beteiligten Wirtschaftskreise und geben darüber Auskunft, was im Vorsorge- und Versicherungsbereich als gute Sitten gilt. Sie konkretisieren somit das allgemeine Wettbewerbsrecht für Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittler.

Quelle:   gdv.de, alles lesen: >>>>>>>>>>>

Dieser Beitrag wurde unter GDV, Unglaubliches, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu „Wettbewerbsrichtlinien der Versicherungswirtschaft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.