Sorgenfalten bei der Allianz vertiefen sich

 Der größte deutsche Autoversicherer Allianz kämpft gegen Verluste im Kfz-Geschäft. Quelle: ap

KÖLN.  Ab heute gelten nach Informationen des Handelsblatts für die rund 10 000 Allianz-Agenten und rund 35 000 nebenberuflichen Vertreter in Deutschland deshalb strengere Regeln für ihre Arbeit. Der größte deutsche Fahrzeugversicherer will vor allem Prämien für Busunternehmen, das Kfz-Gewerbe und die Landwirtschaft anheben.

Die Allianz Deutschland AG reagiert damit auf einen dramatischen Anstieg der Kosten. Im Konzernvergleich fällt das Deutschland-Geschäft 2009 deutlich aus dem Rahmen. Das Management hat daher schon striktes Kostenmanagement und ein rigideres Vorgehen bei Neuabschlüssen angekündigt.

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, Zurich Versicherung Gruppe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sorgenfalten bei der Allianz vertiefen sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.