“Lebensversicherungen – Fels in der Brandung oder drohender Kollaps?”

Lebensversicherungen – Fels in der Brandung oder drohender Kollaps?

Neben Banken, Bausparkassen und Fondsgesellschaften sind Lebensversicherungsgesellschaften als bedeutende „Kapitalsammelstellen“ in Deutschland seit Jahrzehnten fest etabliert. Millionen Bundesbürger vertrauen ihnen wesentliche Teile ihres Sparvermögens an.

(…..)

5.) Bilanztricks

Laut einer Umfrage (2009) der Unternehmensberatung Price Waterhouse Coopers unter 400 Versicherungsmanagern in Europa glaubten lediglich 4% der Insider, daß die Assekuranz gut auf die kommenden Herausforderungen vorbereitet seien (2007 waren es noch 21%). Die am häufigsten genannten Probleme: Fallende Renditen, volatile Aktienmärkte und Kapitalknappheit.

Die Probleme der Lebensversicherer, die sich mit der Finanzkrise ab 2008 noch zugespitzt haben (wieviel „Giftmüll“ haben die Versicherer in ihren Bilanzen und wie sind diese tatsächlich bewertet), hat auch die Aufsichtsbehörde BaFin aufgeschreckt und zunächst einmal dazu geführt, daß rückwirkend zum 01.01.2008 gewisse Bilanzierungsregeln zugunsten der Versicherer gelockert wurden.

Ohne dieses Thema im Detail zu vertiefen, Tatsache ist, daß z.B. Schuldscheindarlehen und Namensschuldverschreibungen (die ca. 25% der Assets der Versicherer ausmachen sollen) keineswegs als gesicherte Papiere gelten können, jedoch prinzipiell mit 100% bilanziert werden.

(…….)

Fazit: …… „Den Letzten beißen die Hunde“ …….

Verfasst von Diverse am 09.09.2010 um 8:05 Uhr

Quelle: goldseiten.de, alles lesen >>>>>>>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, GDV, Netzfundstücke, Unglaubliches, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu “Lebensversicherungen – Fels in der Brandung oder drohender Kollaps?”

  1. HD-30 sagt:

    Neuaufbau der Hinweis- und Informationssysteme (HIS/Uniwagnis)
    http://www.crimereport.de/news/artikel/776

    Na – das passt dann aber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.