…. und die Moral von der Geschicht?

Private Kassen müssen sich endlich reformieren

Von Philipp Neumann 10. Juni 2009, 12:40 Uhr

Die privaten Krankenversicherungen sind vor dem Bundesverfassungsgericht grandios gescheitert. Die Gesundheitsreform von 2007 verstößt in keinem Punkt gegen das Grundgesetz. Klarer kann ein Beschluss des höchsten deutschen Gerichts nicht sein. Die Kassen müssen jetzt umdenken.

Die PKV hat bisher die Strategie verfolgt, ihr Geschäftsmodell um jeden Preis zu erhalten. Sie hat sich in juristische Graben- und Abwehrkämpfe gegen die Politik begeben, die letztlich nicht weiterführen. Mit dieser Wagenburgmentalität kann die PKV auf Dauer nicht den Reformbedarf überdecken, den es ganz objektiv gibt. Denn unter den privaten Versicherungen herrscht noch immer zu wenig Wettbewerb, Versicherte können nur unter hohen finanziellen Verlusten von einem Anbieter zum nächsten wechseln. Noch immer können sich private Versicherungen aussuchen, wen sie versichern und wen nicht. Sie können sich niedrige Risiken herauspicken und die schweren Fälle der Sozialversicherung überlassen. Das ist rechtlich zulässig, aber moralisch zweifelhaft.

Quelle bzw. ganzer Kommentar:    welt.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.