Die Allianz und die verschwundenen Gutachten

Gleich  zwei Mal geht der Allianz Versicherungs AG  in ein und dem selben Vorgang das Schadensgutachten verloren.

Im März übersandten wir der Allianz Versicherung im Auftrag des Kunden das Originalgutachten (mit Urheberrechts- und Datenschutzvermerk). Dieses ist seit dieser Zeit nun im Hause der Allianz nicht mehr auffindbar.
Ebenso eine Kopie der Zweitschrift,  zugesandt über den beauftragten Rechtsanwalt des Unfallopfers,  löste sich entweder in Luft auf (die Zerkleinerungssmaschine lässt grüßen?), liegt in der Gnazschublade oder verschimmelt im Berliner Untergrund.  Eingescannt sind hingegen die Abtretungserklärung, die RKÜ, ein Teil der Kalkulation (gefaxt von der mittlerweile insolventen Werksatt) und man staune, das Anschreiben des Anwaltes,  wie gesagt – ohne mitgesandter Gutachten-Anlage.

Im April wurden die Reparaturkosten an die Werkstatt erstattet!  Trotzdem ist/war der SB ernsthaft der Meinung, ohne ein Originalgutachten könne keine Regulierung vorgenommen werden. Er bat um Übersendung des Gutachtens und der Lichtbilder per Mail!!!! 

So geht das natürlich nicht, guter Mann.  Einzig gehöre sich ja wohl nur noch, die Fax-Nummer zu nennen, damit der Anwalt unsere Rechnung zwecks Begleichung – nun zum 3. Mal – auf den Weg bringen kann, so meine Erwiderung.

Wenn noch jemand Bedarf hat – an der Fax-Nummer meine ich ….

Chr. Zimper

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allianz Versicherung, Das Allerletzte!, Unglaubliches, Willkürliches abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die Allianz und die verschwundenen Gutachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.