Allianz „Fairplay“ offensichtlich am Ende? Komplette Kehrtwende: Allianz steigt mit einem Werkstattbindungstarif in die Schadensteuerung ein und folgt damit dem Beispiel der HUK-Coburg.

Noch schlechtere Zeiten für Versicherte und Geschädigte? Nun ist auch der sog. „Branchenprimus“ offiziell auf den Zug der Schadensteuerung der „Versicherungsdiscounter“ aufgesprungen. Ab 2014 wird die Allianz Versicherung Kfz-Versicherungtarife mit Werkstattbindung anbieten und ein entsprechendes Werkstattnetz á la HUK-Coburg aufbauen. Natürlich mit dem üblichen Kostendruck auf die angeschlossenen Werkstätten und den daraus folgenden Qualitätsmängeln. Aus Organisations- und Kostengründen wird man auf Dauer wohl keine zwei Linien fahren wollen/können? Deshalb dürften die Tage des sog. „Fairplay“ gezählt sein? Andererseits ändert sich ja nicht wirklich viel. Ob man die Schadensteuerung, wie bisher, „Fairplay“ benennt oder nun „Versicherungsvertrag mit Werkstattbindung“, bleibt im Ergebnis gleich. Die Versicherung spart bei beiden Systemen jede Menge Geld und der Versicherte und/oder der Geschädigte ist am Ende oft der Gelackmeierte. Positiver Aspekt dabei ist, dass nun Ross und Reiter benannt und dem Versicherten (und auch den Geschädigten) nicht mehr irgend ein fairer Umgang mit deren Interessen vorgegaukelt wird.

Quelle: Versicherungsmagazin vom 28.11.2013

Autoversicherer verstärken Werkstattsteuerung

Die Kfz-Versicherer setzen immer stärker auf Werkstattsteuerung. Während der HDI seine Kooperation mit Autoherstellern und Markenwerkstätten ausbauen will, bietet die Allianz ab 2014 einen Werkstattbindungstarif an.

Die Allianz Versicherung ist aktiv in die Werkstattsteuerung eingestiegen. Ab Januar 2014 gibt es „WerkstattDirekt“. Der Tarif ist ein neuer Baustein im Produkt MeinAuto. „Wir werden künftig eine deutliche aktivere Rolle bei der Werkstattsteuerung spielen“, sagte Mathias Scheuber, Mitglied des Vorstands der Allianz Versicherungs-AG, auf dem Kongress BF21 „Aktives Schadenmanagement“ in Köln.

Weiterlesen >>>>>

Siehe auch:

Bocquel-news vom 28.11.2013

Versicherungswirtschaft-heute vom 27.11.2013

Dieser Beitrag wurde unter Allianz Versicherung, Das Allerletzte!, Fairplay, Haftpflichtschaden, HDI-Gerling Versicherung, HUK-Coburg Versicherung, Kaskoschaden, Netzfundstücke, Unglaubliches, Wichtige Verbraucherinfos, Willkürliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Allianz „Fairplay“ offensichtlich am Ende? Komplette Kehrtwende: Allianz steigt mit einem Werkstattbindungstarif in die Schadensteuerung ein und folgt damit dem Beispiel der HUK-Coburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.