Justizministerin will Beschwerden von Versicherten über verzögerte Regulierungen nachgehen

Quelle: beck-aktuell vom 05.04.2013

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sieht Handlungsbedarf, um die Position von Versicherungsnehmern gegenüber Versicherungen in Bezug auf zügige Regulierungen zu verbessern. «Wir haben eine Vielzahl von Eingaben im Bundesministerium der Justiz. Das ist für mich Indiz und Anhaltspunkt, dass es hier vielleicht doch Recht zur Klage geben könnte», sagt Leutheusser-Schnarrenberger im NDR-Politikmagazin Panorama am 04.04.2013.

Weiterlesen >>>>>

Siehe auch:

Sueddeutsche.de vom 21.03.2013

Captain HUK vom 22.03.2013

Dieser Beitrag wurde unter Erfreuliches, Fiktive Abrechnung, GDV, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, Lohnkürzungen, Mietwagenkosten, Netzfundstücke, Personenschäden, Sachverständigenhonorar, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Justizministerin will Beschwerden von Versicherten über verzögerte Regulierungen nachgehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.