Und hier die Beantwortung des offenen VKS-Briefes durch den BVSK-Geschäftsführer

12. August 2010

Sehr geehrter Herr Kollege Imhof,

Sie werden Verständnis dafür haben, dass wir davon Abstand nehmen, mit Mitteln unserer Mitglieder Briefe an VKS-Mitglieder zu versenden.

Nach Lektüre Ihres Briefes darf ich meiner Freude Ausdruck verleihen, dass die Mitglieder des VKS Restwerte BGH-konform ermitteln. Dies ist aus meiner Sicht eine außerordentlich positive Feststellung, die sicher der besonderen Erwähnung durch Sie bedurfte.

Danken möchte ich auch für die Übersendung des Focus-Beitrages. Ihnen ist sicher nicht bekannt, dass der Unterzeichner diesen Beitrag ganz maßgebend betreut hat.

Ich bin im Übrigen sicher, dass die gesamte deutsche Versicherungswirtschaft auf Grund der positiven Botschaften Ihres Schreibens künftig von einer Überprüfung von Gutachten der VKS-Mitgliedern Abstand nehmen wird. Dies dürfte zwar zu einer deutlichen Auftragsreduzierung bei einigen Mitgliedern des BVSK führen, doch nehmen wir selbstverständlich diese Nachteile als Ergebnis Ihrer Qualitätsinitiative gern in Kauf.

Ihre Rechtsausführungen zu den Entscheidungen des VI. Senates und des I. Senates des Bundesgerichtshofes bieten insbesondere hinsichtlich der Restwertthematik keine bislang nicht bekannten neuen Aspekte.

Die Mitglieder des BVSK sind frei in ihrer Entscheidung, ob sie ihre Rechte aus dem Urheberrecht an Lichtbildern geltend machen oder ob sie die Geltendmachung unter bestimmte Voraussetzungen stellen. Sämtliche Informationen liegen unseren Mitgliedern vor und unsere Mitglieder machen hiervon auch Gebrauch.

Gerade hinsichtlich der Restwertrechtsprechung kann ich jedoch nur dringend empfehlen, die gesamte Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes auch zur Verwertbarkeit von Geboten des Sondermarktes, falls das Fahrzeug noch nicht veräußert wurde, zur Kenntnis zu nehmen.

Gerne stellen wir auch den VKS-Mitgliedern hier fundierte Informationen zur Verfügung, bitten jedoch darum, dass der Versand dieser Informationen durch die Geschäftsstelle des VKS übernommen wird.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen
RA Elmar Fuchs Geschäftsführer

Und hier noch das zugehörige Anschreiben an die BVSK-Mitglieder gemäß Sonderrundschreiben 14/10 vom 12.08.2010:

Urheberrecht
Antwort auf das Schreiben des VKS vom 12.08.2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die meisten Mitglieder des BVSK haben in den letzten Tagen ein Informationsschreiben des Präsidenten des VKS erhalten. Die Aufwendungen, die der VKS hier mit seinen Mitgliedsbeiträgen betreibt, um Mitglieder eines anderen Verbandes zu erreichen, sind sicher auch ein Zeichen der Wertschätzung des BVSK.

In der angebrachten Kürze haben wir auf das Schreiben geantwortet. Unser Antwortschreiben ist hier beigefügt.

Für etwaige Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Elmar Fuchs Geschäftsführer

Dieser Beitrag wurde unter AUTOonline, BVSK, car.casion, car.tv, Haftpflichtschaden, Kaskoschaden, Restwert - Restwertbörse, Urheberrecht, VKS, W.O.M., Wichtige Verbraucherinfos, WinValue abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu Und hier die Beantwortung des offenen VKS-Briefes durch den BVSK-Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.