„ControlExpert wird künftig AZT-Lackindex nicht mehr kürzen“

AUTOHAUSonline informiert, dass der Versicherungs-Dienstleister ControlExpert zukünftig auf Rechnungs-Kürzungen der K+L-Betriebe  –  AZT-Lackindex „auf 100 Prozent“ – verzichten werde.  „Altfälle“ würden nachreguliert.

Über Hintergründe zum Sinneswandel wurden keine Aussagen gemacht. Daher darf hierzu wild spekuliert werden. Infrage kämen zu hohe Rechtsverfolgungskosten, ein richtungweisendes Urteil oder gar ein durchgesetzter Unterlassungsanspruch.

ControlExpert wird künftig AZT-Lackindex nicht mehr kürzen

Am vergangenen Freitag vermeldete der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik, dass ihm die Firma Control€xpert mitgeteilt habe, künftig in den Rechnungen der Reparaturbetriebe auf Kürzungen des Lackindex zu verzichten.

Quelle: Autohaus vom 28.10.2015 alles lesen >>>>>>>>>>

Wer weiß mehr?

 

Dieser Beitrag wurde unter Control-Expert, Erfreuliches, Kaskoschaden, Netzfundstücke, Unglaubliches, VERSICHERUNGEN >>>>, Wichtige Verbraucherinfos abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.