SV-WITTE/ CONTROLLEXPERT/ AUTO-ONLINE = ALLES DEKRA?

DIE ZUSAMMENHÄNGE – AUFGEZEIGT FÜR UNFALLGESCHÄDIGTE VERBRAUCHER!

Der Kommentar von „Borsti! vom04.06.2007/ 10.16:

Zitat: 

1. Control €xpert und Autoonline sind beides „Creationen“ eines gewissen Herrn Witte.

Beide Firmen und auch das Sachverständigenbüro des Herrn Witte sollen heute zu gehörigen Anteilen im Besitz der DEKRA sein!! wer hätte das gedacht…“

 veranlasste mich, weiter zu recherchieren:

unter   Witte-Online  konnte ich lesen:

„Das Ing.- Büro Witte in der Ihnen bekannten Form existiert nicht mehr.

Seit dem 01.01.2006 wurde das Büro von DEKRA übernommen…..“

Daraufhin klickte ich mal auf   Control Expert

Unter dem Menüpunkt „Team“ ist ein Herr  Gerhard Witte aufgeführt.

Frühere Recherchen von mir ergaben, dass die (angeblich vom DEKRA) ermittelten „mittleren Stunden- Verrechnungssätze“ von Karosserie- Fachbetrieben bis zu einem gewissen Zeitpunkt ausschließlich über  die website von „controlexpert“ abzurufen waren.

Interessanterweise kürzt jetzt diese Firma „controlexpert“ regelmäßig auch diese Werte, die ihr aus vorstehenden Gründen bekannt sein müssen, entgegen der BGH- Rechtsprechung, auf niedrigstes Niveau.

Ist das nun Betrug am Unfallgeschädigten?

Nun noch schnell zu  Auto-Online 

Hier wurde ich nicht fündig, denn ich fand dort leider keine  Angaben zu  den „Machern“ dieser Restwertbörse. 

Ob Herr Witte auch zu den „Machern“ von „Auto- Online“ gehört, kann ich daher bis dato nicht nachweisen.

(Vielleicht kann mir jemand hierzu auf die Sprünge helfen) 

Dass aber der DEKRA bei „AUTO-Online“ kräftig mitmischt, erfuhr ich bei  Pluasminus  unter „Restwertbörsen“:

Zitat: 

„…Ein Schelm der böses denkt“

„Wir forschen weiter – und stoßen bei der Restwertbörse „Auto-Online“ auf eine Überraschung: Hauptgesellschafter ist die DEKRA mit 38%. …..“

Der DEKRA erhält nach eigenen Angaben ca. 1 Million KFZ- Schadengutachten von Versicherungen pro Jahr. Das entspricht nach meiner Schätzung einem Jahreumsatz von über 270 Millionen EURO.

Alleine die HUK- Coburg (war oder ist weisungsberechtigter Präsidialrat des DEKRA) vergibt  schätzungsweise an DEKRA ca. 260.000 Gutachten- Aufträge und Nachbesichtigungsaufträge  im Jahr.

Dies entspricht nach meiner Schätzung einem Jahresumsatz von mindestens 70 Millionen EURO. 

Das nennt man dann „unabhängige Sachverständigen-Organisation“.

Fazit:

„Borsti“ hat recht mit seiner Vermutung:

„Controlexpert“ und „Auto-Online“ sind zu gehörigen Anteilen im Besitz des DEKRA!   

 Urteilsliste “Fiktive Abrechnung” zum Download >>>>>

Dieser Beitrag wurde unter AUTOonline, Control-Expert, DEKRA, Ersatzteilzuschläge, HUK-Coburg Versicherung, Lohnkürzungen, Restwert - Restwertbörse, Stundenverrechnungssätze, UPE-Zuschläge, Verbringungskosten abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Kommentare zu SV-WITTE/ CONTROLLEXPERT/ AUTO-ONLINE = ALLES DEKRA?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.