LG Düsseldorf – Az. 14d O 4/14 – HUK-Coburg unterliegt mit ihrer Schadensersatzklage gegen Autoglas-Kartell

Druckversion Druckversion
10.12.2015

Schadensersatz: Versicherer Huk verliert mit Noerr gegen Autoglas-Kartell

Die Huk Coburg ist vor dem Landgericht Düsseldorf mit ihrer Klage gegen das Autoglas-Kartell gescheitert (Az. 14d O 4/14). Der Versicherer fordert knapp 22 Millionen Euro Schadensersatz, inklusive Zinsen etwa das Doppelte. Die Huk als indirekt Betroffene konnte das Gericht aber letztlich nicht davon überzeugen, dass die direkt kartellgeschädigten Autohersteller ihren Schaden an sie weitergereicht haben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Ein Problem, das es der Huk im konkreten Fall erschwerte, das sogenannte Weiterwälzen des Schadens nachzuweisen, dürften die außergewöhnlich hohen Margen im Geschäft mit Autoscheiben sein. Der Preis, den Kunden – und damit in vielen Fällen auch deren Versicherer –  in der Werkstatt für eine Autoscheibe bezahlen, liegt oft um das sieben- bis zehnfache über dem Preis, den ein Autokonzern oder Großhändler beim Scheibenhersteller entrichte

Quelle:  JUVE Newsline, alles lesen >>>>>>>

3 Responses to LG Düsseldorf – Az. 14d O 4/14 – HUK-Coburg unterliegt mit ihrer Schadensersatzklage gegen Autoglas-Kartell

  1. Glöckchen says:

    „Senfglas repariert,Senfglas ausgetauscht“….guggstdu http://www.youtube.com

  2. Zwilling says:

    Na Klasse, wie bekomm ich nun den Kaffe wieder vom Bildschirm 😉

  3. Glöckchen says:

    @Zwilling
    Bei einem Glasbildschirm gibt es beim Spezialisten doch bestimmt einen Spezialreiniger……LOL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *